Textversion

Sie sind hier:

Australien

Azoren

Belgien

Dänemark

Griechenland

Finnland

Deutschland

Irland

Italien

Jersey

Karibik

Bahamas

BVI

Dominikanische Republik / Dom Rep

Leeward Islands

Windward Islands

Kriminaliät in der Karibik

Kroatien

Malta

Mexico

Neuseeland

Niederlande***

Schweden

Seychellen

Polen

Spanien

Südsee/Polynesien

Türkei

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Mobile

Videos: How to use

Knoten

Winterlager

Safety first

Bücherschapp

Yacht-Tests

Facebook

Twitter

Sitemap

Sicher suchen

Links

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum


BVI

Segeln im Gebiet der BVI

Katamaran von Moorings vor Anker in den British Virgin Islands (BVI)

Tipps für Törn in den Britischen Jungferninseln

Obwohl auch einige Kreuzfahrtschiffe den Hafen von Road Town anlaufen, finden die meisten Kreuzfahrten auf den BVI's mit Segelyachten statt. Hier gibt es weder Kostümpartys noch obligatorische Mitternachtsnacks, weder Kunsthandwerkskurse noch Kreuzfahrtkapitäne. Die Chance, dass einer der Passagiere ein Langweiler ist, ist zudem ziemlich gering. Auf den BVI's werden die meisten Boote von Leuten angeheuert, die gemeinsam eine faszinierende neue Erfahrung teilen wollen.

Segel-Charterboote gibt es auf den BVI's in jeder Größe. Die Auswahl reicht von Cuan Law, einem 32 m langen Trimaran, weltweit der Größte seiner Art - mit zehn Kabinen, jede mit eigenem Bad - bis zu Zwei-Mann-Segelbooten, die über eine überraschend komfortable Basisausstattung verfügen. Ihnen gemeinsam ist das einzigartige Erlebnis, unter vollen Segeln zwischen den schönsten Inseln der Karibik zu kreuzen.

Die wöchentlichen Kosten eines gecharterten 9 bis 15 Meter langen Segelbootes mit einem erfahrenen Kapitän liegen im Winter zwischen US $ 1.500 bis $ 8.200. Im Frühling, Sommer und Herbst fallen die Preise bis zu 40 %. Die Boote sind für zwei bis zu 20 Passagieren ausgelegt. Die meisten Charterunternehmen sind auf Verpflegung eingerichtet, akzeptieren aber auch eine Selbstversorgung der Passagiere.

Die Boote auf den BVI's bieten die Benutzung der Ausrüstung für Wassersportarten wie Schnorcheln und Tauchen mit Flaschen, Windsurfen und Wasserskifahren. Einige bieten sogar Segelunterricht an, so dass die Besucher in ihrem nächsten Urlaub häufig Boote ohne Besatzung mieten und selbständige Turns unternehmen.

Erfahrene Segler können auf den BVI's Boote ohne Besatzung mieten. Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es eine größere Auswahl dafür. Segel- und Motorboote sind zu erschwinglichen Preisen zu haben und die meisten Charterbetriebe stellen gegen eine extra Gebühr auf Wunsch auch einen Kapitän. Benzin, Wasser, Eis und andere notwendige Dinge sind teilweise in den Charterkosten bereits enthalten.

Der augenscheinlichste Vorteil eines selbständigen Segeltrips ist der Kostenfaktor. Ein Boot für acht Personen mit einem angeheuerten Kapitän kann für etwa US $ 700 pro Person die Woche plus Flug und Essen gechartert werden. Der tatsächlich größte Vorteil ist jedoch die Freiheit, den solch ein Urlaub bietet. Unendlich weite Flächen klaren blauen Wassers laden zum Segeln ein, Land ist bei den mehr als 60 zu erkundenden Inseln jedoch immer in Sicht. Verlassene Strände bieten friedvolle Abstecher und gastfreundliche Häfen locken mit Geschäften, Restaurants und tollen Beachpartys.

*****************************************************************

Betonnung
Schwimmende und feste Seezeichen sind Mangelware. Die wenigen in den amtlichen Seekarten eingetragenen Tonnen sind für die Tagnavigation oft unzulässig, weil sie vertrieben oder eingeholt sind. Kritische Riffdurchfahrten wie z.B. in die White Bay (Jost Van Dyke) oder Cane Garden Bay (Tortola) wurden in den vergangenen Jahren betonnt. Ansonsten ist auf Vorhandensein und Position der eingetragenen Tonnen wenig Verlass. Gute Arbeit am Kartentisch und Augapfelnavigation sind Grundvoraussetzungen für eine sichere Navigation.

BVI Cruising Permit
Charteryachten benötigen für das Befahren der Gewässer der BVI's ein Cruising Permit. Die Chartergesellschaften sind verpflichtet, dieses Permit, das einer Kurtaxe gleichkommt, vor Ort auszustellen und die Gebühren vom Kunden direkt zu kassieren.

Drogen
Im Hinblick auf den stark zunehmenden Drogentransport in der Karibik appelliert die U.S. Coast Guard an alle Schiffsführer, sehr vorsichtig mit "Sea-Hitchhikers", also Anhaltern zu sein, die von Insel zu Insel trampen und möglicherweise Rauschgift mit sich führen, weil die Yachthäfen und Buchten nicht kontrolliert werden.

Ein- und Ausklarieren
Das Ein- und Ausklarieren ist beim Übertritt zwischen den beiden Hoheitsgebieten der Virgin Islands Pflicht. Wenn Sie auch die US Virgin Islands ansteuern wollen, sollte die Törnplanung zweckmässigerweise so abgesteckt werden, dass man die Einklarierungspunkte zu den normalen Dienstzeiten erreicht. Unnötiges Pendeln zwischen den Hoheitsgebieten kostet Geld und Zeit.

Kleidung
Denken Sie daran, dass Stauraum auf Yachten immer knapp ist und dass Sie in den Tropen reisen. Legere Kleidung an Bord und in den Restaurants ist eher die Regel. Nehmen Sie leichte Kleidung aus Naturfasern mit und bringen Sie für die eine oder andere Hotelbar ein leichtes Sommerjacket mit passender langer Hose und einen dünnen Pullover für die kühlen Abende an Deck mit. Leichte Kopfbedeckung, eine gute Sonnenbrille, Badegarderobe und Insektenschutzmittel sind ein absolutes Muss. Gehen Sie nicht mit Badegarderobe bekleidet in den Ort. Sie würden sonst gegen den Sittenkodex der Virgin Islander verstoßen. Das Nacktbaden und "Oben Ohne" ist übrigens an den Stränden und bei Liegen vor Anker verboten.

Moorings
Das Befahren der Marine Parks ist nur für Boote mit korrekter Zulassung und Einklarierungs-Permit erlaubt. Das staatliche Bojensystem besitzt Farbkennungen, die unbedingt zu beachten sind:

Rote Bojen: nur Anleger bei Tageslicht für Nichttauchboote
Gelbe Bojen: für gewerbliche Tauchboote
Weiße Bojen: Für private Tauchboote/ Yachten bei Tageslicht. First Come First Serve Basis
Blaue Bojen: Nur für Beiboote

Boote über 55 ft Länge oder 35 t dürfen an keiner der Bojen festmachen.

Naturschutz
Es ist verboten, Land- und Wasserpflanzen, Tiere und historische Gegenstände zu beschädigen oder zu entfernen. Fischen jeder Art ist verboten, ebenso das Fangen von Lobstern und Sammeln von lebenden Muscheln. Der Bordmüll darf nur an den dafür vorgesehenen Stellen entsorgt werden. Das Ankern in den Marine Parks ist nicht gestattet; wenn die angebotenen Bojen belegt sind, ist auf andere Ankergründe auszuweichen.

Sonnenbrand
Die größte Gefahr für uns Mitteleuropäer in der Karibik ist die tropische Sonne. Besonders auf See, wo ständig eine frische Brise weht, merkt man den Sonnenbrand erst, wenn es zu spät ist. Wichtig ist, den Körper am Anfang nicht länger als 15-20 Minuten der direkten Sonnenstrahlung auszusetzen. Neben den üblichen Sonnenschutzpräparaten mit hohem Lichtschutzfaktor sollte in den ersten Tagen das Biminidach auch bei der Fahrt gesetzt werden.

UKW-Sprechfunk
Fast jede Charteryacht ist zumindest mit einer UKW-Seefunkstelle ausgerüstet, um neben eventuellen Notrufen die Verständigung zwischen der Charterbasis, Schiff zu Schiff und den wenigen Küstenfunkstellen zu ermöglichen. Die Verkehrsabwicklung erfolgt in englischer Sprache und beschränkt sich bei Gesprächen mit den Küstenfunkstellen auf das absolut notwendigste.

Häufig benutze Kanäle:

Kanal 16: Standby und internationale Notfrequenz
Kanal 12: Hafen, Restaurant, Chartergesellschaften
Kanal 06: Schiff-Schiff (Sicherheit)
Kanal 68: Schiff-Schiff (Privat)
Kanal 22A: Küstenwache
Kanal WX3: Wetter

Ankerplätze, Moorings und Marinas in den BVI

ANKERPLÄTZE

TORTOLA

Baugher Bay Anchorage
18° 25,5' N 064° 36,4' W
Untergrund: Gut haltender Sand

Buck Island
18° 25' N 064° 33' W
Tagesankerplatz, ideal zum Schwimmen und Schnorcheln

Cane Garden Bay
18° 25,7' N 064° 39,6' W
Untergrund: Gut haltender Sand

Hodge's Creek
18° 26' N 064° 34' W
Untergrund: Gut haltender Schlick

Sopers Hole
18° 23' N 064° 42' W
Untergrund: Gut haltender Schlick

Trellis Bay
18° 26,77' N 064° 32,05' W
Untergrund: Weicher Sand

VIRGIN GORDA
Drake's Anchorage
18° 30,5' N 064° 23,1' W
Untergrund: Gut haltender Sand

Gun Creek
18° 29,45' N 064° 22,45' W

Leverick Bay
18° 30,0' N 064° 23,02' W

Prickly Pear Island (Vixen Point)
18° 30,2' N 064° 22,1' W



JOST VAN DYKE

Great Harbour
18° 26,20' N 064° 45,11' W
Untergrund: Gut haltender Sand

Green Cay
18° 27' N 064° 43' W
Untergrund: Gut haltender Korallensand

Little Harbour
18° 26,16' N 064° 43,57' W
Untergrund: Harter Sand

Sandy Spit
18° 27,2' N 064° 42,6' W

White Bay
18° 26,43' N 064° 45,82' W
Untergrund: Weicher Sand



WEITERE INSELN

Anegada
18° 43,1' N 064° 23,05' W
Untergrund: Weicher Korallensand

Deadman's Bay, Peter Island
18° 21,3' N 064° 34,2' W
Untergrund: Harter Sand, teilweise bewachsen

Little Harbour, Peter Island
18° 21' N 064° 35' W
Untergrund: Steine und harter Sand

Manchioneel Bay, Cooper Island
18° 23,07' N 064° 30,86' W
Untergrund: Harter Sand, teilweise bewachsen

Peter Island Yacht Club, Peter Island
18° 22' N 064° 35' W
Untergrund: Gut haltender Sand

The Bight, Norman Island
18° 19' N 064° 37' W

MOORINGS

Außer an den Moorings, die zu den Marinas (sh. unten) gehören, gibt es auf den BVI's folgende Festmachemöglichkeiten:

TORTOLA

Cane Garden Bay
18° 25,7' N 064° 39,6' W
11 Bojen
Gebühr: 15$ pro Nacht
Trellis Bay

18° 26,77' N 064° 32,05' W
35 Bojen
Gebühr: 20$ pro Nacht

Paraquita Bay
18° 25,1' N 064° 34,4' W
Platz für 120 Yachten, Hurricanesicher

VIRGIN GORDA

The Baths
18° 26,1' N 064° 26,5' W
Keine Gebühren

JOST VAN DYKE
Little Harbour, Peter Island
18° 21' N 064° 35' W
Gebühr: 20$ pro Nacht

WEITERE INSELN

Anegada
18° 34,35' N 064° 23,04' W

Manchioneel Bay, Cooper Island
18° 23,07' N 064° 30,86' W
21 Bojen
Gebühr: 20$ pro Nacht

Wrack "Rhône", Salt Island
18° 22' N 064° 31' W


MARINAS

TORTOLA

Baughter Bay Marina
Tel.: (+1 284) 494-2393, UKW-Kanal 16
fkrouwel@surfbvi.com

Fort Burt Marina, Road Town
Tel.: (+1 284) 494-4200
fortburt@surfbvi.com

Hodge's Creek Marina, East End
Tel.: (+1 284) 494-5538, UKW-Kanal 12/16

Inner Harbour Marina, Road Town
Tel.: (+1 284) 494-4289, UKW-Kanal 16
Manual Reef Marina, Sea Cow's Bay
Tel.: (+1 284) 495-2066
woodsjg@surfbvi.com

Mega Surface Marina, Road Habour
Tel.: (+1 284) 494-2393
mcconsultants@surfbvi.com

Nanny Cay Resort and Marina
Tel.: (+1 284) 494-2512, UKW-Kanal 16/68
marina@nannycay.com
www.nannycay.com

Penn's Landing Marina, East End
Tel.: (+1 284) 495-1134, UKW-Kanal 16
penns@mmsbvi.com
www.mmsbvi.com

Prospect Reef Marina
Tel.: (+1 284) 494-3311, UKW-Kanal 16

Road Reef Marina
Tel.: (+1 284) 494-2751, UKW-Kanal 12

Seabreeze Marina
Tel.: (+1 284) 495-1560, UKW-Kanal 12

Soper's Hole Marina, West End
Tel.: (+1 284) 495-4589, UKW-Kanal 12


The Moorings Marina, Road Habour
Tel.: (+1 284) 494-2332, UKW-Kanal 12
www.moorings.com

Tortola BVI Yacht Services Ltd
Tel.: (+1 284) 494-2124

Tropic Island Marina
Tel.: (+1 284) 494-2450, UKW-Kanal 12

Village Cay Marina, Road Town
Tel.: (+1 284) 494-2771, UKW-Kanal 16

Wheatley's Harbour View Marine Centre Ltd, East End
Tel.: (+1 284) 495-1775, UKW-Kanal 16

VIRGIN GORDA
B & B Yacht Services Ltd, North Sound
Tel.: (+1 284) 495-7035

Bitter End Yacht Club
Tel.: (+1 284) 494-2745, UKW-Kanal 16
binfo@beyc.com
www.beyc.com

Biras Creek Marina
Tel.: (+1 284) 494-3555/6, UKW-Kanal 16

Leverick Bay Marina
Tel.: (+1 284) 495-7421, UKW-Kanal 16
info@leverickbay.com
www.leverickbay.com

Virgin Gorda Yacht Harbour, Spanish Town
Tel.: (+1 284) 495-5500, UKW-Kanal 16
marina@vgmarina.biz
www.vgyh.com

WEITERE INSELN

Peter Island Yacht Harbour
Tel.: (+1 284) 495-2000, UKW-Kanal 16
reservations@peterisland.com
www.peterisland.com

Saba Rock Resort, Saba Rock
Tel.: (+1 284) 495-7711
sabarockfun@aol.com
www.sabarock.com




Auf Facebook teilen

Follow Me on Pinterest

Yachtfernsehen.com auf Google+

(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass