Textversion

Sie sind hier:

Australien

Azoren

Belgien

Dänemark

Griechenland

Finnland

Deutschland

Irland

Italien

Jersey

Karibik

Kroatien

Malta

Mexico

Neuseeland

Niederlande***

Schweden

Seychellen

Polen

Spanien

Südsee/Polynesien

Türkei

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Mobile

Videos: How to use

Knoten

Winterlager

Safety first

Bücherschapp

Yacht-Tests

Facebook

Twitter

Sitemap

Sicher suchen

Links

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum


Malta

Wo die Uhrzeit mit der Kanone kundgetan wird

Tradition: Saluting Battery auf Malta

Von der Saluting Battery in Valletta auf Malta werden noch heute zeremonielle Salutschüsse abgefeuer - by Yachtfernsehen.com

Von der Saluting Battery in Valletta auf Malta werden noch heute zeremonielle Salutschüsse abgefeuert.

Wer auf Malta einläuft, wird mit einem ganz besonderen Spektakel empfangen. Von der Saluting Battery in Valletta werden noch heute zeremonielle Salutschüsse abgefeuert. Zweimal täglich wird von dort aus die Zeit mit Kanonenschüssen angegeben, zur Mittagszeit (12 Uhr) und zum Sonnenuntergang (16 Uhr). Die Anfänge der Batterie gehen zurück bis in die Zeit um 1566, als Valletta vom Johanniterorden erbaut wurde.

The Saluting Battery is Valletta's ancient ceremonial platform from where gun salutes are still fired regularly. Equally, the passage of time is marked twice daily from her with gun fire at noon (12hrs) and sunset (16hrs).

The battery itself is located at one of the capital's highest vantage points from where splendid vistas of the Grand Harbour and its surrounding towns can be enjoyed. Its origins go back to the time when Valletta was built by the Order of St. John in 1566. It remained in constant use, under the Knights, the French and the British in both its defensive and ceremonial roles for the next 400 years.

Infos (german): http://www.visitmalta.com/de/saluting-battery
Infos (english): http://www.visitmalta.com/en/saluting-battery

Segeln rund um Malta

Segelyacht im Marsamxett-Harbour auf Malta. Er ist der nördlich gelegene von zwei Naturhäfen Vallettas.

Infos über das Segelrevier Malta

Grand Harbour von Valetta auf Malta.

Malta, Gozo und Comino

Malta, nur 95 km südlich von Sizilien im Herzen des Mittelmeers gelegen, ist von vielen deutschen Flughäfen in weniger als drei Stunden Flugzeit bequem und nonstop zu erreichen. Zusammen mit ihren kleinen Schwesterinseln Gozo und Comino bietet Malta eine große Vielfalt an Urlaubsideen für jeden Geschmack. An mehr als 300 Sonnentagen im Jahr lassen sich die warme mediterrane Lebensart und herzliche Gastfreundschaft der Malteser genießen.

Malta fasziniert mit 7000 Jahren Geschichte und einer einzigartigen kulturellen Mischung aus mediterranen, orientalischen und britischen Einflüssen. Da Malta bis 1964 britische Kolonie war, ist die Verständigung mit den Einheimischen problemlos auf Englisch, Maltas zweiter offizieller Amtssprache, möglich. Malta ist seit langem ein beliebtes Sprachreiseziel und verfügt über 50 Sprachschulen für alle Belange vom Schul- bis hin zum Geschäfts- und Fachenglisch.

Den Kulturliebhaber erwarten auf den Maltesischen Inseln zahlreiche beeindruckende Stätten des UNESCO-Weltkulturerbes wie prähistorische Megalithtempel, der unterirdische Tempel „Hypogäum“ sowie die von den Rittern des Johanniterordens erbaute barocke Hauptstadt Valletta. Maltas Kultur-kalender ist das ganze Jahr über prall mit Veranstaltungen und Festen gefüllt. Inselbesucher sollten von Ende Mai bis September auf keinen Fall Maltas „Festa-Saison“ versäumen. In diesem Zeitraum ehren die Dörfer und Städte ihre Heiligen mit Prozessionen, Blasmusik und atemberaubenden Feuerwerken.

Aktivurlauber sind auf Malta ebenfalls perfekt aufgehoben. Als Tauch- und Schnorchelparadies hat sich die vom azurblauen Mittelmeer umgebene Inselgruppe schon lange einen Namen gemacht, aber auch Surfer, Segler, Paddler, Paraglider, Fahrradtouristen, Mountainbiker, Wanderer und Reiter kommen voll auf ihre Kosten. Die bizarren Steilküsten und Felsen eignen sich hervorragend für Abseiling- und Klettertouren. Die milden Frühlings-, Herbst- und Wintertemperaturen auf den Maltesischen Inseln ermöglichen Aktivurlaubern, ihre Sportsaison hier zu verlängern.

In einer nur halbstündigen Fahrt mit modernen Autofähren oder mit dem Wasserflugzeug erreicht man die sechs km von Malta entfernte Schwesterinsel Gozo. Mit ihrer üppigen Vegetation und beschaulichen kleinen Dörfern trägt sie zu Recht den Beinamen „grünes Gozo“. Die Insel ist immer noch ein exklusiver Geheimtipp und bietet idyllische Ruhe und einen Urlaub der anderen Art.

Die Maltesischen Inseln halten eine große Palette an Unterkünften für jeden Geschmack und Geldbeutel bereit. Urlauber können sich in den zahlreichen Hotels der Inseln – viele mit erstklassigen Spa- und Wellnessoasen – verwöhnen lassen oder eines der für Gozo so typischen „Farmhouses“; luxuriös umgebaute Bauernhäuser, anmieten.

Allgemeine Infos:
www.visitmalta.com

Zum Thema Yachting und Marinas findet man auch bei der "Malta Maritime Authority" allgemeine Informationen.


Jährlich findet auf Malta im Oktober die Regatta „Rolex Middle Sea Race" statt. Weitere Informationen unter
http://www.rolexmiddlesearace.com/index.cfm

Video: Malta und ihre Schwestern

Powered by Reisefernsehen.com

Yacht vor Anker in der Blue Lagoon auf Comino.

Marinas auf Malta und Gozo

Grand Harbour Marina Vittoriosa Wharf
Vittoriosa CSP 09
Tel: 21800700
Fax: 21800900
Email: mail@ghm.com.mt
Site: www.cnmarinas.com

Manoel Island Marina
Manoel Island
Malta
Tel: 21338589
Fax: 21341714
Email: info@manoelislandmarina.com
Site: www.manoelislandmarina.com

Msida Marina
Ta' Xbiex Seafront, Ta'Xbiex, MSD11 Malta
Tel: 21332800 / 21330975
Fax: 21332141
Email: info@mma.gov.mt
Website: www.mma.gov.mt

Portomaso Marina
Portomaso Complex,
St. Julian's PTM 01
Tel: 21387803 /
Fax: 21389655
Email: @portomasomarina.com
Website:www.portomasomarina.com

Royal Malta Yacht Club
Fort Manoel,
Manoel Island
Tel: ( 356) 21333109
Fax: ( 356) 21331131
Email: info@rmyc.org
Website: www.rmyc.org

Gozo:

Imperial Gozo Yacht Club
24, Manoel de Vilhena Str, Mgarr GozoI
Email: igyc@mail.com
Website: http://www.igyc.info/

Mgarr Marina
Mgarr Harbour,
Mgarr, Gozo,
GSM 104
Tel: 21558856 / 7
Fax: 21562672
Email: info@mma.gov.mt
Website: www.mma.gov.mt

Segelrevier Malta

Blue Lagoon auf Malta.

Video: Malta, Gozo und Comino

Im Zentrum des Mittelmeeres liegen die Maltesischen Inseln Malta, Gozo und Comino. Die Insel Malta ist heute das kulturelle sowie das Wirtschafts- und Verwaltungszentrum. Das ländlichere Gozo lebt vor allem vom Fischfang, der Landwirtschaft und dem Tourismus. Comino ist fast unbewohnt. Was die Inseln besonders macht, sind ihre schmucken Dörfer und Städte mit Kathedralen und Palästen, durchzogen von engen, kurvenreichen Straßen.

Die Inseln sind geprägt vom kulturellen und historischen Nachlass der über 7000 Jahre alten Geschichte. Von den Phöniziern über die Römer, Araber, Normannen, Johanniter, Franzosen bis hin zu den Engländern -- sie alle haben auf den Maltesischen Inseln Station gemacht. Der jahrtausende lange Kontakt mit Menschen aus allen Herren Länder, führte zu einer einzigartigen kulturellen Mischung aus mediterranen, orientalischen und britischen Einflüssen.

Die Zeugnisse kulturellen Erbes spiegeln sich in der Nationalarchitektur und den Kunstsammlungen wider. Überall stößt man auf steinerne Zeitzeugen wie die megalithischen Tempel (mit Ggantija, dem ältesten freistehenden Tempel der Welt), die unterirdischen St. Pauls- und St. Agatha-Katakomben, die bedeutenden Stätten der St. Johannesritter, wie Fort St. Angelo und Fort Rinella (mit der weltgrößten Kanone).

Vittoriosa, Cospicua und Senglea werden als die Three Cities bezeichnet. Innerhalb der befestigten Städte befindet sich ein Großteil der historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten Maltas, darunter das Volkskundemuseum, der Inquisitorenpalast und das Maritime Museum. Wer die Geschichte der Inseln kompakt erfahren will, sollte einen Streifzug durch die Multimedia-Attraktionen machen. In nicht mal 60 Minuten erhält man einen Überblick über die bewegte Geschichte Maltas.




Auf Facebook teilen

Follow Me on Pinterest

Yachtfernsehen.com auf Google+

(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass