Textversion

Sie sind hier:

Bavaria

Visions-Reihe

Cruiser-Reihe

Beluga

Bénéteau

Dehler

Feeling

Hallberg Rassy

HanseYachts

Moody

Sirius DS 40

Vilm

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Mobile

Videos: How to use

Knoten

Winterlager

Safety first

Bücherschapp

Yacht-Tests

Facebook

Twitter

Sitemap

Sicher suchen

Links

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum


Bavaria

Segelbekleidung im Bavaria-Outfit

Düsseldorf (SP) Bavaletten statt Adiletten: Auf der boot 2016 hat Bavaria Yachtbau eine Kooperation mit Adidas Sailing besiegelt. Mal wieder will die Werft eine Kollektion mit Bavaria-Logo herausgeben. Mehr als 30 Outfits mit Funktionsbekleidung, Jacken, Shirts, Schuhen, Accessoires und Taschen soll es geben.

At boot Düsseldorf boat show, Bavaria Yachts announced an exciting new cooperation with Adidas Sailing to supply branded clothing to Bavaria’s customers worldwide. More then 30 styles of jackets, shirts, shoes, accessories and bags of the new myBAVARIA NAUTIC COLLECTION’ by Adidas Sailing, are now styled and branded with Bavaria Yachts.

Bavarias neue Cruiser 34

Giebelstadt (SP) Im Januar 2016 stellt Bavaria Yachts die neue Segelyacht Bavaria Cruiser 34 vor. Im Cockpit mit zwei Steuerständen hat der Steuermann alle Schoten in Reichweite. Das Cockpit bietet viel Platz und freie Wege von der Badeplattform bis zum Niedergang. Die Großschot wird auf dem Aufbau geführt, das Vorsegel über die Winschen im Cockpit getrimmt.

Die neue Segelyacht Bavaria Cruiser 34.

Giebelstadt (SP) Auf der boot 2016 in Düsseldorf stellte Bavaria Yachts die neue Segelyacht Bavaria Cruiser 34 vor. Mehr.

Bavaria stellt Info-System Bavis vor

Bavaria+: Video zur Motoreinweisung auf einer Bavaria-Segelyacht - by Yachtfernsehen.com

Bavaria+: Erklärvideo zur allgemeinen Motoreinweisung auf einer Bavaria-Segelyacht.

Düsseldorf (SP) Während der Messe boot 2015 stellte Bavaria Yachtbau sein neues Info-System Bavis vor: Das Bavaria Informations System, kurz Bavis, soll Eignern und Charterkunden per QR-Code oder Mausklick schnell alle Fragen zur Technik und Bedienung von Bavaria-Yachten beantworten. Jede neue Yacht wird mit einem individuellen QR-Code versehen. Dieser QR Code – mit dem Smartphone oder Tablet gescannt – führt direkt zu den gesuchten Teilen für die spezielle Yacht. Direkt ist es unter www.bavariaplus.de zu erreichen. Es ist Teil einer neuen Servicekampagne für Eigner und Charterkunden. Ohne lange in Handbüchern lesen zu müssen, kann man sich nun auf einer Bavaria-Yacht die Funktion der Ankerwinsch oder die Erklärung für das Schaltpanel am Kartentisch in einem Video ansehen. Gibt es kein Video, wird alternativ der Download der Bedienungsanleitungen der verbauten Teile wie beispielsweise Plotter und Rigg angeboten. Bereits integriert ist ein Shop für Ersatzteile und Zubehör, der weiter ausgebaut werden soll. Im Paket BAVARIA+ ist zusätzlich das Checkheft der Yacht enthalten.

Unter www.bavariaplus.de finden sich auch allgemeine Videos sowie Manual-Downloads für ältere Yachten.

„BAVARIA+ ist ein echter Mehrwert, den wir für unsere Kunden schaffen wollen. Wer auf einer Bavaria seine knappe Freizeit verbringt, der soll sie auch genießen dürfen und schnell alle Erklärungen zu der Yacht finden, das ist mit BAVARIA+ nun möglich", erklärt Meik Lessig, Head of Sales and Aftersales, der zusammen mit seinem Team das System BAVARIA+ aus der Taufe gehoben hat.

In Planung sind auch Akademie-Module: Infos von der detailreichen Produktschulung speziell zur Yacht bis hin zu Trainings für die letzten Tipps und Kniffe.

Bavaria+: Videos und Manuals für Yachten

Startseite des Bavaria Information System, kurz Bavis. Zu erreichen per QR-Code auf neuen Yachten oder unter www.bavariaplus.de. - by Yachtfernsehen.com

Startseite des Bavaria Information System, kurz Bavis. Zu erreichen per QR-Code auf neuen Yachten oder unter www.bavariaplus.de.

Bavaria Cruiser 46 ist Yacht of the Year

Düsseldorf (SP) Während der boot 2015 in Düsseldorf wurden die Auszeichnungen European Yacht of the Year vergeben. In der Kategorie der Fahrtenboote (Family Cruiser) überzeugte die 14,27 Meter lange Bavaria Cruiser 46 die Jury aus Experten von Fachmedien. Bereits 2010 war das Vorgängermodell für den Award nominiert, verpasste den Sieg damals aber knapp. Technisch und konzeptionell stark verbessert überzeugte die Bavaria Cruiser 46 diesmal die Jury. Sie gilt als eines der ausgereiftesten Boote in dieser Klasse. Mehr.

Endlich Tarifvertrag für Bavaria-Mitarbeiter

Giebelstadt (SP) Am 12. Mai 2014 unterzeichneten Bavaria Yachtbau GmbH und IG Metall einen Manteltarifvertrag. Es ist der erste Tarifvertrag der Giebelstädter Werft und das Ergebnis intensiver Gespräche zwischen Bavaria als Arbeitgeber und den Vertretern der Gewerkschaft.

Die IG Metall bemühte sich seit etwa fünf Jahren um einen solchen Vertrag. Sogar Verhandlungen über einen Tarifvertrag waren von Bavaria stets abgelehnt worden. Erst mit dem Einstieg des neuen Geschäftsführers Constantin von Bülow sei Bewegung in die Sache gekommen, so Walther Mann, Erster Bevollmächtigter der IG-Metall in Würzburg.

Nach einigen Umstellungen in der Produktion und einer nun detaillierteren und transparenteren Planung der Abläufe greift parallel ein mit dem Betriebsrat abgestimmtes Prämiensystem. Es belohnt Steigerungen der Effizienz und verbesserte Qualität mit einer monatlichen Prämie. Beide Bereiche entwickelten sich in den vergangenen Monaten sehr erfreulich, sodass nun seit Oktober 2013 kontinuierlich Prämien an die Mitarbeiter ausgezahlt werden konnten.

„Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern bewusst. Mit der Unterzeichnung des Manteltarifvertrages wollen wir dies nun auch in der Zusammenarbeit mit der IG Metall dokumentieren. Wir danken
der IG Metall für die fairen Verhandlungen und hoffen, dass damit die harten Auseinandersetzungen endgültig der Vergangenheit angehören. Mit dem Prämienmodell haben wir zudem ein Instrument geschaffen, mit dem wir unsere Mitarbeiter direkt an erzielten Produktivitätssteigerungen beteiligen“, erklärt Constantin von Bülow, CEO der Bavaria Yachtbau GmbH.

Die Bavaria Yachtbau GmbH wurde 1978 gegründet und beschäftigt heute über 600 Mitarbeiter. Bavaria gilt weltweit als eine der modernsten und größten Werften in ihrem Segment für Segelyachten und Motorboote von sieben bis siebzehn Metern. Über ein international gut aufgestelltes Händlernetz werden Yachten auch in die zurzeit stark wachsenden Märkte, wie China, USA oder Südamerika, geliefert.

Infos: www.bavaria-yachtbau.com.

Bavaria Cruiser 51

Düsseldorf (SP) Bavaria Yachtbau (Giebelstadt) präsentiert auf der Wassersportmesse boot Düsseldorf 2014 mit der 51-Fuß großen Segelyacht Cruiser 51 die letzte noch fehlende Yacht der neuen Cruiser-Line. Die Cruiser 51 ist nach Werftangaben für einen Grundpreis von 256.921 Euro (inklusive 19 Prozent deutscher Mehrwertsteuer) verfügbar. Mehr Infos, Bilder und Video.

Die neue Bavaria Cruiser 33

Die neue Segelyacht  sailing yacht zeiljacht Bavaria Cruiser 51 - powered by Yachtfernsehen.com.

Die neue Segelyacht Bavaria Cruiser 51.

Düsseldorf (SP) Alles über die neue Bavaria Cruiser 33, mehr.

Video der neuen Bavaria Cruiser 56

Video der neuen Bavaria Cruiser 56 - powered by Yachtfernsehen.com

Neues Bavaria-Flaggschiff: Cruiser 56

Bavaria Cruiser 56 - Salon - by Yachtfernsehen.com

Bavaria Cruiser 56

Giebelstadt (SP) Bavaria Yachtbau hat neue Bilder (Animationen), technische Daten sowie ein Produktvideo mit allen Features zur neuen Cruiser 56 veröffentlicht. Die bislang größte Yacht von Bavaria wird bei der Wassersportmesse boot 2013 in Düsseldorf als Weltpremiere präsentiert: am Samstag, 19. Januar 2013, 11 Uhr, Halle 18, Stand B 38.

Mit einer Länge von fast 17 Metern ist die Cruiser 56 das Flaggschiff der Bavaria-Segelyacht-Reihe. Der neu entwickelte Rumpf bietet im Achterschiffsbereich mit über 180 Zentimeter breiten Betten besonders komfortable Schlafplätze. "Gleichzeitig optimiert das neue Rumpf- und Kiel-Layout die Segeleigenschaften – dadurch überrascht die Cruiser 56 mit einem für ihre Größe unkomplizierten Handling", teilt Bavaria weiter mit.

An Deck überzeugt die Cruiser 56 vor allem mit ihrem variablen Cockpit: Der extrem große Cockpittisch kann wie schon bei der Vision 46 hydrauslich abgesenkt und in eine Liegefläche verwandelt werden. Neben der großflächigen Badeplattform hat die Cruiser 56 eine Dinghi-Garage, die ein 3,1 Meter langes Beiboot inklusive Außenbordmotor verstauen kann.

Die neue Cruiser 56 bietet Kojen für zu zehn Personen an Bord übernachten – somit ist die Cruiser 56 die ideale Fahrtenyacht für lange Törns. Das Interieur wurde von der englischen Yachtdesign Agentur Design Unlimited gestaltet. Wie die neue Cruiser 33 besticht auch die große Schwester durch viel Massivholz. Neben der großen Auswahl an Layout-Varianten, Holz und Polsterstoffen lässt sich die Yacht mit den neuen Systemen Dock und Trim Control ausrüsten und ist somit auch mit kleiner Crew leicht zu handlen. Durch den funktionalen Innenbereich und drei verschiedene Kabinen-Versionen (3, 4 oder 5) – in sechs Varianten wird die Cruiser56 allen Platzanforderungen gerecht. Bei jeder Variante steht außerdem eine zusätzliche Skipperkabine im Bug des Schiffs zur Verfügung – so können bis zu elf Personen gleichzeitig auf der Yacht übernachten.

Bavaria Yachtbau: Die Cruiser-Serie wird geliftet

Soll die neue Segelyacht Bavaria Cruiser 33 aussehen. Nuovo sviluppo per BAVARIA vela – CRUISER 33. Nouveau voilier BAVARIA: Cruiser 33 - powered by Yachtfernsehen.com

Die neue Segelyacht Bavaria Cruiser 33 wird im Herbst 2012 präsentiert.

Giebelstadt (SP) Bavaria Yachtbau überarbeitet seine Fahrtensegelyachten, die Cruiser-Serie. Den Anfang macht die Bavaria 33, die im Herbst die Bavaria 32 ablösen soll: Größere Fenster und ein gerades, aufgeräumt wirkendes Deck sowie eine bessere Sitzposition für den Rudergänger zeichnen die neue Serie aus. Unter Deck gibt es zwei Kabinen, außerdem setzt man wieder auf viel Vollholz. Der Rumpf bleibt. Für die CRUISER 33 hat BAVARIA zusammen mit DESIGN UNLIMITED ein komplett neues Design sowie viele besondere Features entwickelt. Die 33-Fuß-Segelyacht erscheint bereits im Herbst 2012.

Das Exterieur der CRUISER 33 ist durch große Seitenfenster und innovatives Design geprägt. Das geräumige Cockpit bietet mit funktionalen Tischen und einem großen Bimini-Verdeck viel Platz für den Steuermann und seine Crew. Das Cockpitdesign um den Steuermannsitz gewährleistet eine optimale Übersicht über das Schiff und ermöglicht einhandtaugliches Segeln.

Einbuchtungen um das Steuerrad machen das Faltrad überflüssig, da man bequem den Steuerstand passieren kann. Extra lange Sitzbänke an den Seiten des Decks bieten zudem Komfort für alle Mitreisenden. Durch das moderne Rigg und dem ideal angepassten Segelplan lässt sich die CRUISER 33 einfach handlen und ermöglicht pures Segelvergnügen.

Unter Deck warten zwei Kabinen sowie ein geräumiger Salon auf die Crew. Das Interieur der CRUISER 33 ist durch eine edle Einrichtung sowie viel Massivholz geprägt. Die großen Panoramafenster an beiden Seiten des Schiffs ermöglichen nicht nur einen optimalen Ausblick, sondern lassen zudem viel Licht ins Innere. Optional gibt es eine weitere Luke, die dem Salon noch mehr Helligkeit verleiht und als zusätzliche Frischluftzufuhr dient. Die Vorschiffskabine mit komfortablem Doppelbett und die funktionale Achterkabine bieten Schlafplätze für bis zu vier Personen an Bord.

Bavaria Vision 46

Bavaria Vision 46 unter Segeln.

boot 2012: Premiere der Bavaria Vision 46

Video: Die Weltpremiere der Segelyacht Bavaria Vison 46 auf der boot 2012 in Düsseldorf - by yachtfernsehen.com

Für Eigner gedacht: Bavaria Vision 46

Segelyacht Bavaria Vision 46 bei den ersten Testfahrten vor der türkischen Küste.

Segelyacht Bavaria Vision 46 bei den ersten Testfahrten vor der türkischen Küste.

Düsseldorf (SP) Bavaria-Chef Dr. Jens Ludmann stellte bei der Messe boot 2012 Düsseldorf die neue Segelyacht Bavaria Vision 46 vor. Ein Team von http://yachtfernsehen.com war bei der Weltpremiere dabei. Das Joystick-gesteuerte Docksystem hilft beim Anlegen, ein hydraulisch versenkbarer Cockpittisch sorgt für viel Platz beim Sundowner. Mit zwei geräumigen Kabinen und viel Luxus wie ausziehbarer Kaffeemaschine soll das Boot vor allem Eigner ansprechen. beider Entwicklung wurden neue Wege begangen: Erstmals konnten Kunden ihre Wünsche äußern. Bei Workshops und via Internet wurde Anregungen aufgenommen. Fazit, so Ludmann: Die Kundne wünschen traditionelle Werte gepaart mit nützlichen technischen Neuerungen. Das VISION Blog hielt mit Bildern, Interviews und Videos Freunde der BAVARIA Werft auf dem Laufenden.

Vision, die die Cruiser-Baureihe ergänzt und mit der Vision 46 eine völlig neue Linie bekommt, richtet sich vor allem an Eigner, die Wert auf luxuriöses Cruisen legen. Bislang wurden Bavaria Vision 40 und Vision 55 gebaut. Bei der Entwicklung der neuen Segelyachtreihe Vision 46 wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Farr Yacht Design fortgesetzt und mit Design Unlimited aus England ein weiterer renommierter Partner mit an Bord geholt.

Als erstes Modell der neuen Vision-Linie wurde auf der weltgrößten Wassersportmesse boot 2012 in Düsseldorf die Vision 46 präsentiert. Die 46 Fuß lange Yacht wird standardmäßig mit zwei Kabinen ausgeliefert, aber auch in einer Drei-Kabinenversion erhältlich sein.

Infos: www.bavaria-yachtbau.com.

Neue Vision-Linie: Bavaria 46 Vision

Segelyacht Bavaria Vision 46 bei den ersten Testfahrten vor der türkischen Küste.

Segelyacht Bavaria Vision 46 bei den ersten Testfahrten vor der türkischen Küste.

Erste Regatta-Erfolge der Bavaria Cruiser 40S

Die neue Bavaria Cruiser 40S: Eine Familien-Kreuzer, der mit leichten Modifikationen auf die Regatta-Bahnen geschickt wird. Nach dem Kornati-Cup ist die World Match Racing Tour vor Langenargen der erste große Race-Test.

Langenargen (SP) Erst seit kurzem auf den Markt, feierte die Bavaria Cruiser 40S beim kroatischen Kornati Cup einen Einstand nach Maß ins Regatta-Geschehen. In einem starken Feld aus zwölf Nationen, darunter einige Teilnehmer mit Olympiaerfahrung, konnten sich in der freien Klasse mit Spinnaker die beiden teilnehmenden Bavaria Cruiser 40S absetzten und den Gesamtsieg unter sich ausfechten.

Am Ende setzte sich das Team von Meltl-Racing mit dem mehrfachen Olympiateilnehmer Ernst Seidl am Steuerrad knapp gegen das erstmalig teilnehmende Bavaria-Werksteam mit Skipper und Produktmanager Daniel Kohl durch und gewann damit auch die Gesamtwertung.

Mit diesem Doppelsieg setzte Bavaria nach eigenen Angaben ein deutliches Zeichen und demonstrierte eindrucksvoll das Potenzial der Cruiser-Baureihe – denn die Sportversion verfügt über den Standardrumpf und wurde nur mit neuen Kiel, Rigg und Beschlägen für den sportlichen Wettkampf optimiert.

Mit großer Spannung wird deshalb bei Bavaria Yachtbau dem Match Race Germany entgegengefiebert. Denn nachdem nun die Überlegenheit der Giebelstädter Yacht gegenüber dem Wettbewerb belegt wurde, misst sich vom 24.-29. Mai auf dem Bodensee die Weltelite des Segelsports auf der Bavaria Cruiser 40S. Bei diesem wahren Klassiker kämpfen zum 14. Mal die besten Match Racer der Welt um den Großen Preis von Deutschland, rund 50.000 US-Dollar Preisgeld und wertvolle Punkte für die Saisonwertung der World Match Racing Tour (WMRT).

Bavaria stellt neue 40.S für Regatten vor

Mit Bavaria-Yachten vom Typ Bavaria 40S wird das World Match Race im Mai 2011 vor Langenargen am Bodensee bestritten.

Düsseldorf (SP) Weltpremiere auf der boot Düsseldorf 2011: Am Sonntag, 23. Januar 2011, 14 Uhr, Stand 16 B 38, präsentieren Match Race German und Bavaria Yachts erstmals die Sportversion der CRUISER 40–Match Race Germany Edition. Die BAVARIA 40.S wird 2011 die größte Yacht sein, die bei der World Match Racing Tour zum Einsatz kommt und damit den neuen Anforderungskatalog der World Tour weitgehend erfüllt.

„Sportlich gesehen, wertet der Einsatz der neuen BAVARIA 40.S Yachten unsere Traditionsveranstaltung enorm auf. Wir sind sehr stolz darauf, den besten Skippern der Welt als wohl einziger Weltmeisterschaftslauf in den 14 Jahren unserer Geschichte bereits zum fünften Mal brandneues State-of-the-Art-Bootsmaterial zur Verfügung stellen zu können", sagt Veranstalter Eberhard Magg, selbst erfolgreicher Segler.

Harald Thierer, verantwortlich für Sponsoring und Hospitality für das Match Race Germany: „ Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Bavaria Yachtbau geht nun bereits ins siebte Jahr. Wir stellen mit Freude fest, dass Deutschlands größte Werft unsere Visionen weiter teilt und als begeisterter Partner auch in Zukunft mit uns in einem Boot sitzt.”

Der leistungsstarke Rumpf der BAVARIA 40.S aus dem Konstruktionsbüro Farr Yacht Design, wird in Verbindung mit der Sportvariante zu einem Cruiser Racer für sportlich ambitionierte Segler, die trotzdem nicht auf Komfort und Raum verzichten möchte. Genau dieser Aspekt ist auch den Gesellschaftern vom Match Center Germany wichtig. Im Match Center Germany wird die Flotte ganzjährig in den Geschäftsbereichen Firmenregatten und Führungskräftetrainings eingesetzt. Über 80 Firmen nutzten das Angebot im vergangenen Jahr. Tausende Menschen sind im Match Center nicht nur mit der Marke Bavaria in Berührung gekommen, sondern mit dem Wassersport ganz allgemein. Die Kernbotschaft des Match Race Germany: „Wir bringen den Wassersport in Deutschland voran."

Für eine deutlich verbesserte Performance wurde das Basiskonzept der BAVARIA 40.S gewichtsoptimiert. Erreicht wurde das ehrgeizige Ziel dies durch eine gelungene Interieur-Optimierung und die intelligente Verwendung gewichtsparender Baumaterialen.

Neben dem längeren, verjüngten Selden Mast samt Raceboom sowie dem neuen Hochleistungkiel ist die BAVARIA 40.S unter anderem mit folgenden Features ausgestattet:

· Cockpit-Traveller – German Mainsheet System
· Doppelte Spinnackerschotführung
· Decksbeschlagskit von Selden (kugelgelagert)
· Carbon Spinnacker Baum
· Composit Steuerräder
· Lewmar “Mamba Torque Tube” Steuerungssystem
· Lewmar EVO Winschen
· Tick Tack Micronet Multi Maxi Mast Anzeigen (kabellos)
· Hydraulischer Achterstagsspanner
· Liros laufendes Gut

Zur Vorstellung der BAVARIA 40.S reist neben Jim O`Toole (CEO der World Match Racing Tour) auch Markus Wieser (mehrfacher Welt, Europa-und Deutscher Meister) nach Düsseldorf, um die Bedeutung der neuen Flotte für das Match Race Germany und die World Match Racing Tour zu erläutern. Dr. Jens Ludmann, CEO BAVARIA, wird im Rahmen der Weltpremiere das Kohlefaser-Steuerrad symbolisch an die Macher des Match Race Germany/Match Center Germany Bernd Buck, Harald Thierer und Eberhard Magg übergeben.

Im Anschluss an die Weltpremiere (Beginn 14 Uhr, Segelbootstand 16 B 38) findet im Rahmen der Standparty mit kleinem traditionellen BAVARIA Imbiss und Getränken eine Autogrammstunde mit Markus Wieser statt.
Infos: www.matchrace.de

Aus für Raymarine: Bavaria setzt auf Garmin

Giebelstadt (SP) Auf der Wassersportmesse boot 2011 in Düsseldorf stellt Bavaria erstmals Yachten vor, die mit Garmin-Elektronik ausgestattet sind. Bislang liefert Raymarine die Erstausrüstung. Zur Vernetzung aller Komponenten wie zum Beispiel Kartenplotter, Speed-, Wind-, Tiefenmesser und Autopilot wird das Marine-Netzwerksystem NMEA 2000 genutzt. NMEA 2000 ist im Gegensatz zur bekannten Norm NMEA 0183 ein Netzwerk-System (NMEA 0183 ist nur eine Schnittstelle und unterstützt keine Netzwerkfunktion). Bis 50 Geräte können bei NMEA 2000 eingebunden und gleichzeitig Sender und Empfänger sein. Sie kommunizieren mit 250 kBit (50 mal schneller als NMEA 0183) über eine Distanz von bis 200 Meter. 100 Datensätze können gleichzeitig übertragen werden. NMEA 2000 konfiguriert sich selbst. Weder ein Setup, noch eine zentrale Kontrolleinheit sind erforderlich. Das System unterscheidet zwischen sicherheitsrelevanten Daten und gewöhnlichen Daten. Ausgefallene Geräte haben keinen störenden Einfluss auf das Gesamtsystem. Allerdings nutzen viele Hersteller keine genormten Kabel: Die jeweiligen Kabelsätze sind meist recht teuer.

"Wir freuen uns sehr, die Garmin Produkte anzubieten", sagt Dr. Jens Ludmann, CEO von Bavaria. "Nach einer langen und intensiven Beurteilung alternativer Lieferanten stellten wir fest, dass Garmin ganz oben auf ist in Hinsicht auf Funktionalität und Preis-/Leistungsverhältnis. Das passt perfekt zu unserer Positionierungsstrategie und erklärt die Verbindung zwischen den Bavaria-Booten und den Produkten von Garmin. Ich bin mir sicher, daß unsere Partnerschaft und die Lieferung hochqualitativer Produkte an unsere Kunden sehr erfolgreich sein wird." man habe lange Testreihen mit Probandne gefharen, hieß es bei Bavaria. Dabei seien die Tester mit den Garmin-Touchscreen-Bidlschirmen besser zurechtgekommen als mit herkömmlichen Drucktasten-Geräten, die, wie bei Raymarine, nur mit genauer Kenntnis der Anleitung bedient werden können. Garmin-Geräte werden künftig auf allen Bavaria-Motoryachten und Segelyachten verbaut.

Infos über die boot 2011 in Düsseldorf.

Neue Cruiser-Modelle von Bavaria

Ijmuiden (SP) Bavaria Yachtbau hat auf der HISWA te water in der Marina Seaport IJmuiden die neuen Cruiser 36 und Cruiser 40 vorgestellt. "Bavarias Cruiser Linie hat durchgängig die gleiche Designsprache, die sich in allen Modellen widerspiegelt. Obwohl die Hauptmerkmale bei allen Cruisern gleich sind, hat doch jedes Boot seine ganz individuellen Eigenschaften und Konstruktionsspezifikationen", sagte Dr. Jens Ludmann, CEO Bavaria.

Die Cruiser 36 ist ab sofort als drei-Kabiner erhältlich; eine zwei-Kabinen Variante wird pünktlich zur „boot“ im Januar 2011 folgen. Die vier Fuß längere Cruiser 40 ist als eine drei-Kabiner ebenso ab sofort erhältlich und macht den Segler somit zu einem idealen Familien- und Charterboot.

Das Interieur ist bei beiden Seglern in drei Holzfarben sowie insgesamt zwölf verschiedenen Polsterkombinationen- und Materialien wählbar. Dank zahlreicher Rumpffenster und bündigen Decksluken, die außerdem für ein aufgeräumtes Denk sorgen, erstrahlt der Innenraum in einem hellen und warmen Licht. Durch die energiesparenden LED-Installationen wird eine gemütliche Atmosphäre unter Deck kreiert.

Die Cruiser 36 wird als nächstes auf der interboot in Friedrichshafen ab dem 18. September 2010 ausgestellt sein. Die Cruiser 40 wird bei allen anstehenden Messen vor Ort sein.

Infos unter www.bavaria-yachtbau.com.

Bavaria stellt zwei neue Cruiser vor

Die neue Bavaria Cruiser 36 wird auf der HISWA te water 2010 in Ijmuiden vorgestellt.

Bavaria-Site in neuem Glanz

Der neue Internetauftritt von Bavaria Yachtbau in Giebelstadt.

Giebelstadt (SP) Der Yachtbauer Bavaria hat seinen Internetauftritt aufgefrischt: www.bavaria-yachtbau.com erstrahlt in einem neuen Glanz. "Die Giebelstädter Werft setzt auf moderne, frische und klare Linien - eine Widerspiegelung der aktuellen Produktlinien", heißt es in einer Pressemitteilung.

Ganz im Rahmen des neuen Corporate Designs, das Bavaria im vergangenen Herbst einführte, präsentiert sich die Internetseite mit einem "Zwei-Klick" Navigationssystem. Dies vereinfache die Handhabung, und der Benutzer sei nie mehr als zwei Klicks von seinem Lieblingsboot entfernt, so die Werft.

Bavaria setzt weiterhin auf Altbewährtes, hat jedoch die Rubriken News, Händler und Events mit zusätzlichen Features ausgestattet. Die News sind ab sofort klar aufgeteilt in Segelyachten, Motorboote und Werft.

Die Händlersuche ist neu und übersichtlicher gestaltet und demnächst können Händler, dank einer aktiven weltweiten Landkarten-Suchfunktion, einfacher in jedem Land geortet werden. Die Events-Seite beinhaltet alle globalen Bootsmessen, bei denen BAVARIA vertreten ist. Desweiteren findet man hier auch die Termine für die Hausmessen unserer Händler.

Fans und Kunden kommen in der Rubrik "My Bavaria" ihrem Traumboot einen Schritt näher. Mit Bildschirmschonern und Hintergrundbildern bekommt man das Feeling von Sonne und Meer sofort nach Hause geliefert und kann währenddessen im A-Z-Lexikon interessante Themen rund um Segelyachten und Bavaria nachschlagen. Bald wird es jeden Monat dazu noch "Die Feature des Monats" geben, in dem jedesmal ein interessantes Thema vorgestellt wird. Uns bis dahin haben die Yachtbauer bestimmt auch den fetten Rechtschreibfehler von der Startseite gefischt.

Infos: www.bavaria-yachtbau.com

Video: Bavaria 32 Cruiser im ersten Test

Bavaria-CEO Andres Cardenas als Berater tätig

Giebelstadt (SP) Die Bavaria Yachtbau GmbH hat die Restrukturierung ihrer Bilanz abgeschlossen und wird nun mehrheitlich von Anchorage Advisors und Oaktree Capital Management gehalten. Die beiden neuen Eigentümer hatten dem in rauhe See geratenen Unternehmen in beträchtlichem Umfang neues Kapital zur Verfügung gestellt und die Bilanz von Bavaria erheblich gestärkt. Im Rahmen der Restrukturierung wurden über 90 Prozent der Schulden abgeschrieben und dem Unternehmen 55 Millionen Euro aus einer Kapitalerhöhung zugeführt, so Bavaria in einer Pressemitteilung.

Die neue finanzielle Stärke ermöglicht Bavaria eine schnellere Produktentwicklung und -vermarktung, den Ausbau der Kunden- und Händlerbetreuung und das Erschließen neuer Vertriebskanäle. In enger Zusammenarbeit mit dem international renommierten Designbüro Farr Yacht Design und der BMW Group Designworks USA hat Bavaria bereits neue Segel- und Motoryachten entwickelt, die alle das Bavaria-typische hervorragende Preisleistungsverhältnis aufweisen. Aktueller Beweis ist die Auszeichnung der neuen DEEP BLUE 46 als Motorboot des Jahres 2010 sowie die Nominierung der Segelyacht CRUISER 32 als Yacht des Jahres.

Die Neuaufstellung, die abgeschlossene Bilanzrestrukturierung und die Marktakzeptanz des überarbeiteten Produktprogramms von Bavaria bestätigen klar den Erfolg des Managements unter Andres Cardenas, der hierbei eine entscheidende Rolle gespielt hat. Auf eigenen Wunsch wird er von seiner Funktion als CEO zurücktreten und dem Unternehmen weiterhin als Berater im Beirat zur Verfügung stehen. Bis zur Neubesetzung der Funktion des CEO wird er im Amt bleiben und Bavaria unterstützen.

Andres Cardenas, CEO von Bavaria: „Ich bin über unsere Fortschritte begeistert, denn wir haben uns nicht nur finanziell neu aufgestellt, sondern auch unser Produktprogramm komplett überarbeitet. Darüber hinaus haben wir unsere operative Leistungsfähigkeit verbessert. Nachdem ich nun meine Ziele bei Bavaria erreicht habe, möchte ich mehr Zeit mit meiner Familie verbringen und dem Unternehmen weiterhin als Beiratsmitglied zur Verfügung stehen.“

Tony Davis, Präsident von Anchorage Advisors: „Wir freuen uns über die erfolgreich abgeschlossene Bilanzrestrukturierung und sind überzeugt, dassBavaria mit seiner nun branchenführenden Bilanzstruktur, den engagierten Mitarbeitern und dem großartigen Produktprogramm eine vielversprechende Zukunft besitzt und ideal für weiteres Wachstum aufgestellt ist. Wir danken Andres Cardenas für seine enorme Leistung in den vergangenen Monaten und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm.“

Über Bavaria Yachtbau GmbH

Die Segel- und Motoryachten von BAVARIA stehen für ein hervorragendes Preisleistungsverhältnis, was unter anderem zahlreiche Auszeichnungen und Preise beweisen. Modernste Serienfertigungsmethoden für Segel- und Motoryachten haben BAVARIA zu einem der weltweit größten und effizientesten Yachtbauunternehmen gemacht. BAVARIA entwickelt kontinuierlich neue Segel- und Motoryachten in der Größe von der SPORT 28 Motoryacht bis zur CRUISER 55 Segelyacht. Alle Yachten werden ausschließlich auf Bestellung produziert. Das ermöglicht es jedem Kunden, ein individuelles Schiff zu konfigurieren. Ein weltweites Netz erfahrener Vertriebspartner gewährleistet eine professionelle Kaufabwicklung und einen erstklassigen Vor-Ort-Service.
Die Werft in Giebelstadt beschäftigt etwa 480 Mitarbeiter und fertigt Yachten zwischen 27 und 55 Fuß Länge. Bis heute hat BAVARIA mehr als 30.000 Yachten gebaut und über 85 Prozent der Produktion exportiert. Die Produktion teilt sich aktuell in 60 Prozent Segel- zu 40 Prozent Motoryachten.

Infos: www.bavaria-yachtbau.com


Über Anchorage Advisors, L.L.C.

Anchorage Advisors, L.L.C. ist eine Investmentgesellschaft mit Fokus auf den Kreditmarkt und Investments in Sondersituationen. Das Unternehmen stammt aus New York City.

Über Oaktree Capital Management

Oaktree bietet hochprofessionelles Management für ausgewählte und anspruchsvolle Investments. Der Fokus liegt auf opportunitäts- und wertorientierten Investments mit kontrolliertem Risiko in Nischen wie hochverzinsten Anleihen, Wandelanleihen, notleidenden Krediten, Private Equity und Immobilien. Oaktree verwaltet rund 72,9 Milliarden US-Dollar mit über 560 Mitarbeitern in Los Angeles (Hauptsitz), New York, Stamford (Connecticut), Frankfurt, London, Luxemburg, Paris, Amsterdam, Peking, Hongkong, Seoul, Shanghai, Singapur und Tokyo.

Die neue Bavaria 32 Cruiser im ersten Test

Workum / NL (SP) Ein Team von www.segel-filme.de hat in Workum am Ijsselmeer in Holland die neue Bavaria 32 Cruiser gestetet. "Es hat sich einiges verändert bei der kleinsten Yacht im Bavaria-Programm", so die Tester.

Bavaria bietet 32er Cruiser für 64 000 Euro an

Giebelstadt (Juli 2009, SP) Die Bavaria Yachtbau GmbH in Giebelstadt hat im Zehn-Meter-Bereich eine Preis-Offensive eröffnet: Die neue Bavaria Cruiser 32 wird für 64.140 Euro auf den Markt geworfen. Zum Vergleich: Das Vorgängermodell Bavaria 31 Cruiser war teurer, und HanseYachts (Greifswald) bietet die Hanse 320 etwa ab 72.350 Euro an.

Konzipiert wurde die Bavaria 32 Cruiser in Zusammenarbeit mit Farr Yacht Design und BMW Group DesignworksUSA, einer Tochterfirma der BMW Group. "Wir sind unserem erklärten Ziel treu geblieben und haben viel Boot in unseren kleinsten Segler gepackt", sagt Andres Cardenas, CEO Bavaria Yachtbau GmbH. Und: "Die Cruiser 32 besticht durch ein anspruchsvolles und gut durchdachtes Design- und Rumpfkonzept, das sowohl auf Deck als auch unter Deck enorm viel Platz bietet - ein Segler mit hervorragendem Komfort für die ganze Familie." Der Nettopreis (ohne MwSt.) beträgt von 53.900 Euro.

Technische Daten der Bavaria Cruiser 32:

CE Kategorie A (Was bedeuten die CE-Klassen für Yachten?)
Gesamtlänge 9,99 m
Rumpflänge 9,80 m
Länge Wasserlinie 8,80 m
Maximale Breite 3,42 m
Tiefgang (ca.) 1,95 m / 1,50 m
Leergewicht (ca.) 4.870 kg
Ballastanteil (ca.) 24,5 Prozent
Volvo Penta D1-20 13,3 kW (18 PS)
Treibstofftank (ca.) 150 l
Wassertank (ca.) 150 l
Kabinen 2
Kojen 4
Stehhöhe im Salon (ca.) 1,84 m
Segelfläche Sport (ca.) 50,1 m2
Segelfläche Comfort (ca.) 50,0 m2
Masthöhe über Wasserlinie 14 m

Ein Flaggschiff: Bavaria 51 Cruiser.

Bavaria Yachtbau im Zeichen der Kompassnadel

Giebelstadt (SP) Bavaria Yachten sind seit 1978 nach Unternehmensangaben das Synonym für Segelyachten mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis. Ihre Robustheit hat sie zu einer der beliebtesten Werft für Chaterboote werden lassen.

Bavaria Yachtbau GmbH – eines der erfolgreichsten und größten Yachtbauunternehmen Europas – hat in langjähriger und intensiver Zusammenarbeit mit den renommiertesten europäischen Yacht-Design-Büros eine Produktlinie entwickelt, die sich durch grundsolide und wertbeständige Yachten auszeichnet.

Innovation, die konsequente Umsetzung modernster Fertigungsmethoden, der Einsatz computerunterstützter Großfertigungsanlagen und hohe handwerkliche Fertigkeiten ermöglichen die Herstellung unserer Yachten zu einem vergleichsweise günstigen Preis. Ein Wettbewerbsvorteil, den Bavaria Yachtbau GmbH ohne Einschränkung an seine Kunden weitergibt.

Yachten zwischen 27' und 51' verlassen jährlich die Werft – gebaut von ca. 620 Mitarbeitern – in einer der weltweit modernsten Serienfertigungsanlagen für Segelyachten.

Ein weltweites Netz kompetenter Vertriebspartner garantiert für professionelle Auslieferung und professionellen Service vor Ort und steht im direkten und engen Kontakt mit den Eignern unserer Yachten.

Die Bavaria-Montagestraße für die Sports-Reihe.

Qualität und Stückzahl

Die Mitarbeiter der einzelnen Montagestationen erlangen durch Spezialisierung auf definierte Arbeitsabläufe eine hohe Lernkurve bis zur maximal reproduzierbaren Qualität und Produktivität. Interne Qualitätsaudits belegen eindeutig, dass sich die Fertigung von hohen Stückzahlen und redundanter Arbeitsabläufe positiv auf die Qualität auswirkt.
Gleichartige Tätigkeiten, wiederholt ausgeführt, gehen letztendlich leichter von der Hand. Gelegentlich oder selten ausgeführte Arbeiten erfordern einen höheren Zeitaufwand und bergen - rein statistisch gesehen - ein höheres Fehlerpotential. Diese Erkenntnis zählt bei so einem komplexen Produkt wie einer Yacht ganz besonders.

Video: Bavaria 32 Cruiser im ersten Test

Neues Flaggschiff: Bavaria Cruiser 56

Giebelstadt (SP) Bavaria Yachtbau hat soeben neue Bilder (Animationen), technische Daten sowie ein Produktvideo mit allen Features zur neuen Cruiser 56. Die bislang größte Yacht von Bavaria wird bei der Wassersportmesse boot 2013 in Düsseldorf als Weltpremiere präsentiert und kann bereits jetzt vorbestellt werden. Wie mittlerweile der Yachtbranche üblich, existieren vom neuen Segelboot bislang nur Animationen. Mehr.




Auf Facebook teilen

Follow Me on Pinterest

Yachtfernsehen.com auf Google+

(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass