Textversion

Sie sind hier:

CE-Klassen für Yachten

Seenotsignalmittel: Pyrotechnik auf Yachten

LED-Leuchtmittel in Navigationslaternen

Knoten

Navtex

Seefunk

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Mobile

Videos: How to use

Knoten

Winterlager

Safety first

Bücherschapp

Yacht-Tests

Facebook

Twitter

Sitemap

Sicher suchen

Links

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum


Knoten - wie sie nicht gelehrt werden

Video: Der superschnelle Palstek

Palstek in wenigen Sekunden - ganz einfach

Düsseldorf (SP) Die 10.000. Anleitung zum Palstek? Man kann ihn werfen, legen und stecken. Meist wird er jedoch so umständlich geknüpft, wie man es als Opti-Segler in der Segelschule gelernt hat: "...aus dem Teich, um den Baum...". Diese Art, den Palstek zu stecken, macht Sinn, um ihn zu begreifen. Doch der Palstek, dieser wichtigste und sicherste Knoten von allen, geht viel, viel schneller. Yachtfernsehen.com demonstriert hier den amerikanischen Palstek: Er ist in Sekunden fertig. Man könnte ihn auch Sekunden-Palstek, Not-Palstek oder Speed-Stek nennen.

Und so geht's: Die Leine in die linke Hand, ein Auge formen, von unten eine Bucht durchstecken. Durch diese Bucht den Tampen stecken, am Tampen ziehen, fertig!

Der amerikanische Palstek, dieser bei ein wenig Übung in wenigen Sekunden gesteckte Palstek, eignet sich besonders, wenn es sehr, sehr schnell gehen muss und man eigentlich nur eine Hand frei hat - also auch als Not-Palstek: Er kann bereits vorbereitet werden.

Um beispielsweise an einem Ring zu belegen, muss man nur noch den Tampen durch den Ring ziehen, in die Bucht stecken und am Tampen ziehen. Fertig! Schneller geht es nicht. Auge und Bucht kann man mit zwei Fingern halten und mit den Hand auch noch den Mann sichern.

Schon mal versucht, bei Wind an einer Festmacherboje einen herkömmlichen Palstek am Ring zu befestigen, während der Dampfer munter auf Drift geht? Ihr werdet den amerikanischen Palstek lieben lernen. Versprochen!

Der amerikanische Palstek

Das wird ein Palstek. Er ist fast fertig. Nur der rechte Tampen muss noch durch die Bucht. Zuziehen. Fertig!

Zwei Leinen verbinden, I

So verbindet man zwei Leinen.

Man steckt in ein Ende einen einfachen Überhandknoten (im Video zu sehen) oder einen Achtknoten. Dann führt man das andere Ende parallel zur Leine im Überhand- oder Achtknoten in umgekehrter Richtung ein. Klingt komplizierter als es ist. Wenn besonders hoher Zug auf die Leinenverbindung kommen soll, empfiehlt sich ein Achtknoten: Den bekommt man leichter wieder auf. Viel Leine durchstecken!

Zwei Leinen verbinden, II

So verbindet man zwei Leinen - mit dem Fischerknoten. Mit zwei einfachen Überhandknoten kann man sicher zwei Leinen verbinden, zum Beispiel, wenn man zwei Festmacher für eine lange Landleine verbinden will. Der Knoten hält zuverlässig, auch wenn er Lose bekommt. So geht's: In das eine Ende einen Überhandknoten stecken. Dann das andere Ende durchführen und über dem Ende ebenfall eine Überhandknoten stecken. Zusammenziehen, fertig. Die beiden Überhandknoten bekneifen sich gegenseitig. Wer noch sicherer gehen will, macht das Ganze mit zwei Achtknoten. Dann bekommt man den Knoten auch leichter auseinander, wenn großer Zug auf die Leine gewirkt hat.




Auf Facebook teilen

Follow Me on Pinterest

Yachtfernsehen.com auf Google+

(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass