Textversion

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Mobile

Videos: How to use

Knoten

Winterlager

Safety first

Bücherschapp

Yacht-Tests

Facebook

Twitter

Sitemap

Sicher suchen

Links

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum


Sebastien Destremau im Ziel

Der Letzte des Einhand-Rennens um die Welt Vendée Globe ist im Ziel: Sebastien Destremau lief mit seiner TechnoFirst–faceOcean als 18. über die Ziellinie - 50 Tage nach dem Gewinner Armel Le Cléac’h (Banque Populaire VIII).
Newsfeed zur Vendée Globe.

Neue VTG auf der Nordsee

An der belgisch-niederländischen Nordseeküste werden neue Schifffahrtswege/Verkehrstrennungsgebiete (VTG) eingerichtet. Mehr in unseren Revierindos Niederlande.

boot: Törns für Chartersegler

Neue Flottillentörns bei Sunsail

Der Vercharterer Sunsail hat in diesem Jahr zwei neue Flottillen für Chartersegler im Programm. Wir sprachen während der boot 2017 in Düsseldorf mit Katja Meinken-Wiedemann von Sunsail. Mehr über die boot 2017.

Vendée Globe: Mastbruch kurz vorm Ziel

After 97 days and more than 26,500 miles racing round the world and with just over 700 nautical miles to the finish line off Les Sables d’Olonne, Colman’s mast crashed down in 35-40kts of wind and big, confused seas when he was positioned 270 miles north west by west of Lisbon, Portugal.

Conrad Colman meldet Mastbruch.

Les Sables d'Olonne (SP) Kurz vor dem Finish melden Conrad Colman und Eric Bellion (Frankreich) schwere Schäden. Auf der Foresight Natural Energy von Colman (Neuseeland) brach in der Nacht der Mast, mehr.

boot 2017: Alternative zur Bugschraube

Die Alternative zur Bugschraube: Jet-Antrieb.

Die Hochleistungspumpe ersetzt die Bugschraube.

Aus den Niederlanden kommt ein neuartiges Antriebssystem, das den klobigen Bugschrauben Konkurrenz machen soll und auch recht flott zu installieren ist. Mehr in unserem boot-Spezial.

Jérémie Beyou ist Dritter bei der VG

Jérémie Beyou (Maître CoQ) ist Dritter der Vendée Globe 2016/17. Transskription (englisch) wie immer auf unserem Youtube-Kanal.Mehr.

Boote gucken auf der boot


Internationale Wassersportmesse boot 2017 in Düsseldorf: Wir haben uns bei den Segelbooten umgeschaut. Viel Spaß! Mehr über die boot 2017

Die neue Hanse 675 auf der boot 2017

boot: "Oscars" für Boote und Innovationen

In der Kategorie Performance Cruiser gewann die Pogo 36 (c) by yachtfernsehen.com

In der Kategorie Performance Cruiser gewann die Pogo 36.

Düsseldorf (SP) Im Mittelpunkt der Flagship Night standen am Samstagabend die beiden renommierten Auszeichnungen „European Yacht of the Year 2017“ und „European Powerboat of the Year 2017". Zum fünften Mal zeichnete eine Experten-Jury außerdem im Rahmen des internationalen maritimen Branchen-Meetings eine Persönlichkeit für herausragende Leistungen im Wassersport mit dem SEAMASTER-Award aus. Mehr.

Erster Rundgang über die boot 2017

Die ersten Bilder von der boot 2017

Stuntfrau Gemita Samarra, die im James-Bond-Film "Spectre" das Bondgirl gedoubelt hat, hat sich bei der boot 2017 mit Hannes Meures aufs Board gewagt - powered by Yachtfernsehen.com

Stuntfrau Gemita Samarra, die im James-Bond-Film "Spectre" das Bondgirl gedoubelt hat, hat sich bei der boot 2017 mit Hannes Meures aufs Board gewagt.

Düsseldorf (SP) Einzigartiges „Deep Water“ Surfen auf der Wave - zur boot Düsseldorf 2017 kündigt sich eine kleine Sensation an: Mit dem Surfers Village kommt eine neue Erlebniswelt nach Düsseldorf. Die Halle 2 des Messegeländes wird zum Wintermekka für Wellenreiter in dessen Zentrum eine neun Meter breite stehende Welle rauscht. Eine Wellen-Anlage, die endloses Wellenreiten sowohl für den Profi als auch für Kinder und Einsteiger garantiert. Beachbars, coole Surfmode und die neuesten Boards bilden den Rahmen für ein einzigartiges Erlebnis: Wellenreiten im Januar in Düsseldorf. Die perfekte nie endende Welle und etliche Neuheiten gibt es bei der internationalen Wassersportmesse boot 2017 ab Samstag, 21. Januar, in Düsseldorf. Hier die ersten Bilder vom Presse-Rundgang. Zu sehen ist auch Stuntfrau Gemita Samarra (Bild), die im 007 James Bond-Film "Spectre" das Bondgirl gedoubelt hat. Sie hat sich auf den Schultern des Surfers Hannes Meures aufs Board gewagt. Außerdem: Interview mit dem Torqueedo-Hersteller (Elektro-Außenborder) Georg Röben. Dessen Elektro-Motoren werden neuerdings auch in Segelyachten eingebaut, entweder als Saildrive oder, wie bei der Hanse 315, direkt ins Ruderblatt. Sie wird ebenfalls auf der boot 2017 am Hanse-Stand gezeigt.
Alles über die boot 2017.

Grandioser Zieleinlauf nach 74 Tagen

Der Bretone Armel Le Cléac'h gewinnt das Vendée Globe-Rennen. Nach 74 Tagen erreichte er Les Sables d'Olonne an der französischen Atlantikküste, mehr.
UPDATE: Alex Thomson hat als Zweiter am Freitagmorgen, 20. Januar 2017, die Ziellinie überquert. Seine Crew twittert: "AND HE HAS DONE IT! @AlexThomson99 has crossed the finish line of the @VendeeGlobe in 2nd place! Incredible race! #VG2016 #blackisback"

Megayachten für die boot 2017

Düsseldorf (SP) Sieben auf einen Streich: Die größten Yachten der Wassersportmesse boot 2017 kommen über den Rhein. 110 Meter lang ist der Ponton, auf dem sieben Superjachten im Wert von 20 Millionen Euro nach Düsseldorf gekommen sind. In einer mehrstündigen Ablade-Aktion wurden die Luxus-Boote vom Rhein auf Schwertransporter gehievt und in die Messehallen gefahren. Die britische Luxus-Jacht „Princess 30M“ ist mit einer Länge von gut 30 Metern die größte Jacht der Wassersportmesse boot, die am 21. Januar 2017 begonnen hat. Mehr über die boot 2017 in Düsseldorf.

Bénéteau baut erste Serienyacht mit Foils

Figaro Bénéteau 3 Figaro Bénéteau 3 Figaro Bénéteau 3

Figaro Bénéteau 3 - flotter mit Foils

Figaro Bénéteau 3

Figaro Bénéteau 3

Paris (SP) Auf dem Nautic - Salon nautique de Paris hat BENETEAU soeben einen kleinen Monohull-Racer names Figaro Bénéteau 3 vorgestellt - nach Unternehmensangaben die erste Serienyacht mit Foils. Lüa: 10,85 m, Verdrängung 2,9 Tonnen. Der Segelplan orientiert sich an IMOCA 60, die gerade mit der Vendée Globe um die Welt gedroschen werden. Der Prototyp soll im Sommer 2017 fertig sein. Ende 2018 sollen 50 Figaro Bénéteau 3 auf dem Markt sein.

Aus der Pressemitteilung: In 2019, as the Solitaire URGO– Le Figaro elebrates its fiftieth anniversary, the Figaro Bénéteau 3 will take over from its illustrious predecessor, the Figaro Bénéteau 2, which has been sailing the length and breadth of the French and Atlantic coasts since 2003. This Figaro Bénéteau 3 is the fruit of a stellar collaboration formed by the Bénéteau Group, with the Class Figaro, OC Sport, the organiser of the La Solitaire URGO Le Figaro and Le Figaro group. Penned by naval architects Van Peteghem – Lauriot-Prévost, whose designs won the last two Vendée Globes and are likely to be on the podium for the 8th edition, the latest of the Class Figaro one-designs is in safe hands.

Hugo Boss - Begegnung im Southern Ocean

Vendée Gobe: Marinebesuch bei den Kerguelen

"I will come outside and say hello."  Alex Thomson (Hugo Boss) wird im Southern Ocean nahe der Kerguelen Islands von Helikopter-Crew der Marine Nationale begrüßt. (c) Marine Nationale / TF1 / Nefertiti Prod

"I will come outside and say hello." Alex Thomson (Hugo Boss) wird im Southern Ocean nahe der Kerguelen Islands von Helikopter-Crew der Marine Nationale begrüßt.

"I will come outside and say hello." Spektakuläre Helikopter-Aufnahmen aus dem Southern Ocean: Zwei Vendée-Globe Skipper wurden von der französischen Marine nahe der Kerguelen Islands (liegt so zwischen Südafrika und Australien) begrüßt.

Footage: (c) Marine Nationale / TF1 / Nefertiti Prod

Mehr

Vendée Globe - Wind teilt Regattafeld


Vendée Globe, Tag 15: Zwei Skipper, Didac Costa und Sébastien Destremeau, dümpeln als Nachzügler auf der nördlichen Hemisphäre durch die Doldrums. Der Rest der Flotte ist auf High-Speed-Kurs.

Alle News zur Vendée GlobeAlle News zur Vendée Globe


Äquatortaufe bei der Vendée Globe

Alle Vendée Globe-News hier

Vendée Globe - sie sind unterwegs

Einhand um die Welt - Vendée Globe

Vendée Globe - die härteste Einhandregatta

Les Sables d'Olonne (SP) Am Sonntag, 6. November 2016, startete die achte Vendée Globe: Das Nonstop-Rennen um die Welt gilt als die härteste Einhandregatta. In Les Sables d'Olonne an der französischen Atlantikküste gingen 29 Skipper mit ihren 60-Fuß-IMOCA-Rennyachten an den Start. Über 350.000 Zuschauer auf dem Wasser und am Strand verfolgten das Spektakel. Kurz nach dem Start musste Didac Costa (Spanien, One Planet One Ocean) umkehren: Er hatte Wassereinbruch und Probleme mit der Elektrik.

Erstmals sind die Boote mit Foils ausgestattet. In etwa 30 Tagen werden die Yachten zurückerwartet. Den Rekord hält François Gabart mit 28 Tagen. Nur ein Skipper gewann das Rennen zweimal: Michel Desjoyeaux in 2001 und 2009. Die meisten Skipper sind Franzosen. Mit dabei: Alex Thomson (42, GB) mit der Hugo Boss - auf deren Kiel er auch schon in feinstem Zwirn stand. Das vergangene Rennen (2012/1013) beendete er als Dritter. Unser Trailer zeigt, was die Skipper erwartet - bei schönem Wetter. Die Yachten live verfolgen, Fleet Monitor.

Infos: www.vendeeglobe.org.

Alle News auf einen Blick bei Yachtfernsehen.com > Regatta-News

Vendée Globe: die Route um die Welt

IMOCA 60 Yachten mit Foils

Hanse spendiert der 315 einen E-Antrieb

Der neuartige neuartigen e-motion rudder drive, der Dieselmotor und Saildrive ersetzt, kann in einer Hanse 315 verbaut werden. Damit ergibt sich auch eine völlig neue Manövrierbarkeit - (c) by Yachtfernsehen.com

Der neuartige neuartigen e-motion rudder drive, der Dieselmotor und Saildrive ersetzt, kann in einer Hanse 315 verbaut werden. Damit ergibt sich auch eine völlig neue Manövrierbarkeit.

Greifswald (SP) Hanse rüstet seine Hanse 315 mit dem neuartigen e-motion rudder drive aus, der Dieselmotor und Saildrive ersetzen soll: Dabei wurde ein 4 kW Elektromotor mit einem Faltpropeller ausgestattet und fest in das Ruderblatt integriert. Der Hanse 315 e-motion rudder drive wurde in Zusammenarbeit mit Jefa und Torqeedo entwickelt. Mehr unter Yachting-News.

Deckssalonyachten werden immer beliebter

Sailingyacht Moody DS 54: spherical image of the Salon. 360-Grad-Foto vom Salon der Moody 54DS - by Yachtfernsehen.com. - Spherical Image - RICOH THETA

Komfortabel und wettersicher: Moody DS 54

Amsterdam (SP) Die Yachteigner werden durchschnittlich immer älter. Wer jetzt noch fit und wetterfest ist, sehnt sich vielleicht in ein paar Jahren nach etwas mehr Komfort. Das Konzept der Deckssalonyachten kommt auch älteren Seglern entgegen. In Deutschland punktet die feine Sirius-Werftmit ihren Deckssalonyachten. Wir haben uns während der Wassersportmesse HISWA Amsterdam 2016 auf der Moody DS 54 umgeschaut. Mehr Fotos und Infos über die Moody DS 54.

Neue Dehler 34 auf der HISWA Amsterdam

Die neue Dehler 34 auf der HISWA te water in Amsterdam 2016. Yachtfernsehen war an Bord.

Fotos von der Dehler 34 in 360-Grad

Dehler 34, Blick in den Salon - review by yachtfernsehen.com.

Dehler 34, Blick in den Salon.

Amsterdam (SP) Auf der Wassersportmesse HISWA te water in Amsterdam 2016 wurde von der Hanse Yachts AG (Greifswald) die neue Dehler 34 präsentiert. Yachtfernsehen war an Bord der Yacht of the Year des US-amerikanischen Magazins „Cruising World Magazin“ und hat unter anderem 360-Grad-Bilder vom Innenschiff geschossen, mehr.

Hallberg Rassy 44 unter Segel

Die neue Hallberg-Rassy 44 wird auf der größten schwimmenden Bootsmesse in Westschweden, Open Yards auf Orust, vom 26. bis zum 28. August 2016 gezeigt. Weltpremiere für die Hallberg-Rassy 44 wird auf der Boot Düsseldorf,  21.-29. Januar 2017, sein.

Die neue Hallberg-Rassy 44 wird auf der größten schwimmenden Bootsmesse in Westschweden, Open Yards auf Orust, vom 26. bis zum 28. August 2016 gezeigt. Weltpremiere für die Hallberg-Rassy 44 wird auf der Boot Düsseldorf, 21.-29. Januar 2017, sein.

Die neue Hallberg Rassy 44

Ellös/S (SP) Die neue Hallberg-Rassy 44 wird auf der größten schwimmenden Bootsmesse in Westschweden, Open Yards auf Orust, vom 26. bis zum 28. August 2016 gezeigt. Weltpremiere für die Hallberg-Rassy 44 wird auf der Boot Düsseldorf, 21.-29. Januar 2017, sein. Es werden auf Orust insgesamt 130 Boote ausgestellt, davon alleine 100 bei Hallberg-Rassy in Ellös. Die neue 44 wird im Hafen gezeigt. In der Bauhalle kann man bei einer anderen 44 in Produktion an Bord gehen. Es gibt außerdem unzählige weitere Hallberg-Rassys im Bau und jeder kann sich die Produktion ansehen. Im Wasser werden die Hallberg-Rassy 310, 342, 372, 40 Mk II, 412, 44, 48 Mk II, 55 und das Flaggschiff 64 gezeigt. Es gibt auch eine große Anzahl Zubehöraussteller, 100, das ist ein neuer Rekord. Eintritt und Parken ist kostenlos. Mehr Infos.

Mit der Segelyacht durch Amsterdam


Amsterdam: In der Saison werden jede Nacht um Mitternacht zwei Konvois mit Segelyachten mitten durch Amsterdam geleitet: Im Zuge der Staande Mastroute/Stehende Mastroute (Schelde bis Delfzijl) werden in Amsterdam Eisenbahn, Autobahn- und Straßenbrücken speziell für Yachten mit maximal 30 Meter Masthöhe geöffnet. Die Alternativroute via Haarlem ist 20 Kilometer länger. Revierinfos Holland.

Hanse 675 - größte deutsche Serienyacht

Hanse 675.

Die neue Hanse 675 im Hafen von Greifswald.

Greifswald (SP) Die Hanse 675 ist das neue Flaggschiff der HanseYachts AG. Der Carbonmast ist 32 Meter hoch, das Boot selbst 21 Meter lang. Die Hanse 675 bricht nicht nur den Rekord als größtes Schiff, das die HanseYachts AG je gebaut hat, es ist nach Werft-Angaben zugleich Deutschlands größte in Serie produzierte Segelyacht. Mehr.

Bavarias neue Cruiser 34

Die neue Segelyacht Bavaria Cruiser 34 auf der boot 2016 in Düsseldorf.

Die neue Segelyacht Bavaria Cruiser 34 auf der boot 2016 in Düsseldorf.

Giebelstadt/Greifswald (SP) Bei der Wassersportmesse boot 2016 in Düsseldorf stellte Bavaria Yachts die neue Segelyacht Bavaria Cruiser 34 vor. Und auch Dehler legt nach: Sie baut die Dehler 34. Mehr.

Alles über die neue Dehler 42

Die HanseYachts AG hat am Eröffnungstag der boot 2016 in Düsseldorf ihre neue Dehler 42 vorgestellt. Mit dabei: die "Väter" Karl Dehler (links) sowie Torsten Conradi von Judel/Vrolijk - by Yachtfernsehen.com

Die HanseYachts AG hat am Eröffnungstag der boot 2016 in Düsseldorf ihre neue Dehler 42 vorgestellt. Mit dabei: die "Väter" Karl Dehler (links) sowie Torsten Conradi von Judel/Vrolijk.

Dehler 42 - Präsentation auf der boot 2016

Die neue Dehler 42 wird auf der boot 2016 vorgestellt.

Die neue Dehler 42 wird auf der boot 2016 vorgestellt.

Düsseldorf (SP) Die Hanse Yachts AG präsentierte zur boot 2016 in Düsseldorf die neue Dehler 42. Yachtfernsehen.com war an Bord und zeigt die ersten Fotos. Mehr in unseren Yachting-News.

Strontrace am IJsselmeer - von oben

Das Strontrace (stront=Mist) mit alten Frachtseglern übers IJsselmeer erinnert an die Zeit, als mit Plattbodenschiffen Dünger aus Friesland nach Amsterdam gebracht wurde. Auf dem Rückweg wurden Blumenzwiebeln mitgenommen. Unser Video zeigt den Start vom Strontrace 2015 in Workum. Ist kein Wind, helfen Zuschauer am Ufer mit. Alle Revier-Infos Holland

Die neue Hanse 315

Die neue Hanse 315 wurde auf der boot 2016 erstmals präsentiert. Sie wurde als Boat of the year in der Kategorie familiy cruiser ausgezeichnet. Sie kostet ab Werft etwa ab 72.000 Euro (inklusive 19 Prozent deutsche Mehrwertsteuer).

Die neue Hanse 315 wurde auf der boot 2016 erstmals präsentiert. Sie wurde als Boat of the Year in der Kategorie familiy cruiser ausgezeichnet. Sie kostet ab Werft etwa ab 72.000 Euro (inklusive 19 Prozent deutsche Mehrwertsteuer).

Zehn-Meter-Yacht für knapp 72.000 Euro

Die neue Hanse 315 wurde auf der boot 2016 erstmals präsentiert. Sie wurde als Boat of the Year in der Kategorie familiy cruiser ausgezeichnet. Sie kostet ab Werft etwa ab 72.000 Euro (inklusive 19 Prozent deutsche Mehrwertsteuer).

Die neue Hanse 315 wurde auf der boot 2016 erstmals präsentiert. Sie wurde als Boat of the Year in der Kategorie familiy cruiser ausgezeichnet. Sie kostet ab Werft etwa ab 72.000 Euro (inklusive 19 Prozent deutsche Mehrwertsteuer).

Die Hanse 315 soll ab Werft ab 71.281 Euro (inklusive 19 Prozent deutsche Mehrwertsteuer) kosten. Mehr.

Monaco Yacht Show: Superyacht mit Segel-Twins

Franzosen entwerfen 282-Fuß-Segeltrimaran

Komorebi - by VPLP.

Komorebi - by VPLP.

Monaco (SP) Bei der Monaco Yacht Show 2015 wurden die Entwürfe der 282-Fuß-Segelyacht "Komorebi" vorgestellt. Ein Trimaran mit vollautomatischen, um 360 Grad drehbaren Flügeln. Die 85-Meter-Yacht ist für Hybrid-Antrieb ausgelegt. Japanisch ist nicht nur der Name, sondern auch das sinnliche Konzept. Es stammt aus der Design-Schmiede von VPLP aus Frankreich: "An efficient and highly stable vessel capable of crossing oceans but agile and shallow- drafted enough to enter small places. She is not a sailing vessel, nor a purely power yacht, but a little bit of both. Her fully automated wings are powerful enough to drive her at 15 knots with 20 knots of wind with no engine on and save at least 30% of fuel on hybrid mode in a crossing. A design name that invites to relax, unwind, rejuvenate and live harmoniously again." Mehr Infos.

Sommersturm 2015 in Holland

Am Samstag, 25. Juli, fegte der schwerste Sommersturm seit Beginn der meteorologischen Aufzeichnungen im Jahre 1901 übers Land. Hier einige Aufnahmen aus Workum am IJsselmeer. Wir filmten unter anderem mit der neuen Actioncam GoPro Hero 4 Black. Zum ausführlichen Yacht-Test geht es hier.

Neuer Hafenführer Dänemark/Schweden

Hafenhandbuch: Per Hotvedt "Hafenguide Dänemark und Südwestschweden"

Hafenhandbuch: Per Hotvedt "Hafenguide Dänemark und Südwestschweden"

Mit dem neuen Hafenführer von Per Hotvedt "Hafenguide Dänemark und Südwestschweden" macht das Erobern neuer Reviere richtig Spaß. Er enthält alles, was Skipper für den Törn brauchen: Übersichtskarten, Wegepunkte, Pläne (aus Seekarten) mit Ansteuerungen und Luftbilder mit eingezeichneten Routen. Pro Hafen eine Seite, das Ganze in extra großem Format mit Spiralbindung, bestens geeignet für den harten Bordalltag. Auch als App ist das Hafenhandbuch erhältlich. Mehr im Sailpress-Bücherschapp.

Revierinfos Holland: Medemblik von oben

Unser neuester holländischer Hafen aus der Luft: Medemblik am IJsselmeer mit Gemeentehaven, Pekelharinghaven, Kasteel Radbouw sowie dem Regatta Center Medemblik. So viele Drachen sieht man dort übrigens eher selten: Die Aufnahmen entstanden während des Dragon Gold Cups 2014. Mehr Revierinfos Niederlande für Skipper.

Holländische Häfen von oben

Video der Varianta 37 / VA37

Bénéteau präsentiert mit der 38er neues Konzept

Die neue Bénéteau 38 bleibt wandlungsfähig vom Daysailer, Weekender oder Cruiser - auch nach dem Kauf.

Saint Hilaire de Riez/FR (SP) Ein Rumpf, drei Versionen: Mit der neuen Segelyacht Oceanis 38 stellt Bénéteau ein neues Konzept vor: Der Innenausbau der 11,50 Meter langen Segelyacht bleibt flexibel und soll sich geänderten Bedürfnissen anpassen. So kann man das Boot in der Grundversion (knapp 115.000 Euro) als spartanisch ausgestatteten Daysailer erwerben und es auch später noch, je nach Bedarf, zum Weekend-Sailer oder zum fahrtentauglichen Cruiser umbauen lassen. Die Oceanis 38 steht nach Werftangaben "für ein Fahrtensegelkonzept, das dem Eigner freie Hand bei der Erstkonfiguration lässt, ist aus- und rückbaufähig und passt sich jedem Lebensabschnitt flexibel an". Mehr.

Die neue Hallberg-Rassy 412

Die neue Hallberg Rassy 412 - powered by Yachtfernsehen.com.

Die neue Hallberg-Rassy 412.

Ellös/Schweden (SP) Die schwedische Yachtwerft Hallberg-Rassy hat die neue Segelyacht Hallberg-Rassy HR 412 zu Wasser gelassen. Die HR 412 ist mit allerlei Luxus ausgestattet, darunter eine Waschmaschine und eine Entsalzunganlage, was die Yacht tauglich für Langfahrten macht. Exklusiv wird auf der Hallberg Rassy HR 412 das Rollgroßsystem FatFurl verbaut: FatFurl ist eine Weltneuheit, die zum ersten Mal ein richtiges Kopfbrett von 33 Zentimetern im Topp mit einer richtigen Achterliekrundung verbindet. Damit gibt es nach Angaben von Werftchef Magnus Rassy erstmals ein Rollgroß, das sich "optisch und leistungsmäßig mit einem traditionellen Lattengroß messen lässt". Mehr über die HR 412 unter News.

Premiere: Hallberg-Rassy präsentiert die neue Segelyacht HR 55.

Video: Peter Café Sport, Faial/Azoren

Die berühmteste Seglerkneipe mitten im Atlantik

Horta (SP) Gin Tonic mitten im Atlantik: Peter Café Sport in Horta auf Faial/Azoren (Acores) ist die berühmteste Seglerkneipe zwischen Europa und Amerika. Ein Team von Yachtfernsehen.com sprach mit José Henrique Azevedo, der das Peter Café Sport in der dritten Generation führt. Er zeigte uns auch die größte Scrimshaw-Sammlung der Welt, mehr.

Revierinfos: Skippertipps für Holland


Segeln in Holland: Alles, was Skipper wissen müssen, gibt es in unseren Revierinfos für die Niederlande.


Revierinfos Holland für Segler und Motorbootfahrer

Luchtfoto - airview: Vlieland Yachthafen jachthaven waddenhaven von oben - by Yachtfernsehen.com.

Vlieland Waddenhaven von oben - by Yachtfernsehen.com.

Workum (SP) Seit über sieben Jahren hat Yachtfernsehen.com einen "Ableger" in den Niederlanden. Die segelnden Kollegen haben die Revierinfos Holland für Segler und Motorbootfahrer ordentlich aufgemöbelt. Zu den Revierinformationen für die Niederlande zählen: Tipps für Schleusenmanöver auch für Zweier-Crews (endlich mal von Praktikern!), segeln auf dem IJsselmeer, alle Infos, Kanäle, Zeiten, Frequenzen und Links zu Seewetterberichten für Holland, IJsselmeer, Wattenmeer, Küste und Nordsee, alle Infos zum etwas konfusen Thema UKW-Seefunk in Holland und speziell auf dem IJsselmeer (Führerscheine, Marifoon, Hörpflicht, Kanäle, ATIS, DSC, Bußgelder) und Tipps zur Navigation im Wattenmeer inklusive "Fahrpläne" für Gezeiten-Einsteiger, um die Tidenströme optimal auszunutzen. Dazu gibt es News aus der Waddenzee und von der KNRM, den niederländischen Seenotrettern. Eine Seite mit Webcams erlaubt den Blick in Häfen und auf die See. Auch gibt es Tipps für Landgänge in Holland. Hier geht's zu den Revierinfos "Segeln und Motorboot fahren in Holland", mehr



Yachten, Reviere, Charter und Meer

Segelyacht hart am Wind - (c) by Yachtfernsehen.com

Hart am Wind.

Yachtfernsehen.com - Online-Magazin

Hallberg Rassy 64 HR 64 Segelyacht

Hallberg-Rassy 64 (HR64)

Yachtfernsehen.com ist ein Online-Magazin rund um Segel- und Motorboote. Neue Yachten werden bei Yachtfernsehen in Wort, Bild und Video vorgestellt. Dazu gibt es News aus der Yachting-Szene, Tipps und Tricks rund um den Wassersport sowie viele Infos über bekannte und weniger bekannte Reviere für Segler und Motorbootfahrer.

Revierinfos gibt es bei Yachtfernsehen unter anderem über folgende Gebiete: Deutschland, Niederlande, Italien, Dänemark, Seychellen, Türkei, Kroatien, Irland, Griechenland, Schweden, Spanien, Azoren, Mexiko, Karibik und Polen.

Alle News auf einen Blick

Yachtfernsehen.com bei Twitter: www.twitter.com/Yacht_TV. Dort gibt es die News von der Webseite und von der Facebook-Seite www.facebook.com/yachtfernsehen.

Yachtfernsehen.com bei Twitter: www.twitter.com/yacht_TV. Dort gibt es die News von der Webseite und von der Facebook-Seite www.facebook.com/yachtfernsehen.

Twitter-Feeds - auch von unserer Facebook-Seite

News aus der Yachting-Szene

Ancora Boat Show mit Trödelmarkt

Hamburg / Neustadt i.H. (SP) Vom 26. bis 28. Mai 2017 findet die 8. hanseboot ancora boat show in Neustadt in Holstein statt. Rund 150 Boote und Yachten sind zu sehen. In rund 80 Zelten präsentieren Anbieter von Ausrüstung, Zubehör und Dienstleistungen rund um den Wassersport, Neuheiten und Messeschnäppchen. Außerdem: lehr- und actionreiche Vorführungen, ein tolles Musikprogramm und ein buntes Angebot speziell für Kinder.

Erinnerung an die Adolph Bermpohl

Bremen (SP) Vor 50 Jahren verunglückte der deutsche Seenotrettungskreuzer ADOLPH BERMPOHL im Orkaneinsatz vor Helgoland: Dabei kamen die drei zuvor geretteten drei niederländischen Fischer und alle vier Seenotretter ums Leben. Am 23. Februar 2017 eine Gedenkandacht der Seenotretter statt. Der niederländische Autor Hans Beukema hat Ende 2016 das Buch "De ramp met de TM 1 en Adolph Bermpohl" veröffentlicht. Soeben ist die deutsche Ausgabe "Das Drama der TM 1 und ADOLPH BERMPOHL. Retter und Gerettete verloren ihr Leben" erschienen.

Neuer Sportbootführerschein 2017

Hamburg (SP) Eine neue Sportbootführerscheinverordnung komme spätestens zum 1. Mai 2017, berichtet der Deutsche Segler-Verband(DSV). "Nach jüngsten Informationen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) tritt spätestens zum 1. Mai 2017 die neue Sportbootführerscheinverordnung in Kraft. Sie ersetzt die bisherigen Sportbootführerscheinverordnungen Binnen und See. Darüber hinaus gibt es anstelle der beiden Führerscheine SBF-Binnen und -See künftig nur noch einen Sportbootführerschein. Auf diesem werden die jeweiligen Geltungsbereiche – Binnenschifffahrtstraßen und/oder Seeschifffahrtsstraßen – vermerkt", so der DSV.

Seenot-App für Wassersportler

Bremen (SP) Eine neue App der Seenotretter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) soll die Suche und Rettung (SAR) im Notfall erleichtern: Trotz aller Warnungen wagen sich immer mehr Wassersportler ohne UKW-Funk aufs Wasser: Doch übers Smartphone lässt sich dank eingebautem GPS die Position bestimmen - das nutzt die Tracking-App Safe Trx, die bereits in anderen Ländern von den jeweiligen Seenotrettungsgesellschaften eingesetzt wird, wie beispielsweise in den Niederlanden die App KNRM Helpt. Diese lässt sich offenbar aber nur in Holland herunterladen, wie deutsche Segler berichten. Nun gibt es die App Safe Trx auch in Deutschland - mit Direktleitung zur Seenotleitung in Bremen - wenn's pressiert. Einen automatischen Alarm löst sie aber nicht aus.

World Race mit 150 Oyster-Yachten

Am Sonntag, 15. Januar 2017, startet in Nelson's Dockyard auf der Karibik-Insel Antigua, dem Treffpunkt der Blauwassersegler in einer Naturbucht auf Antigua die Oyster World Rally.

Freie Fahrt durch NL-Windparks

Düsseldorf (SP) Ab 1. April 2017 können Schiffe bis 24 Meter Länge durch Windparkanlagen vor der niederländischen Nordseeküste fahren - vorausgesetzt, sie haben einen AIS-Transponder an Bord und hören UKW-Funk.

Vorsicht bei Seenot-Munition an Silvester

Düsseldorf (SP) Das Gesetz ist eindeutig: Seenot-Munition wie Leuchtkugeln, Handfackeln und Fallschirm-Raketen dürfen nur im Notfall verschossen werden. Zu groß ist die Brandgefahr an Land. Seenot-Munition ist dafür ausgelegt, möglichst lange zu brennen - die Gefahr, dass eine brennende Rakete oder Leuchtkugel den Boden erreicht, Menschen verletzt und Gegenstände oder ganze Wälder in Brand setzt, ist einfach zu groß.

Michael Schmidt eröffnet Werft in Greifswald

Greifswald (SP) Michael Schmidt Yachtbau (MSY) hat in Greifswald offiziell eine neue Werft samt 3000 Quadratmeter großer Halle und 500 Quadratmeter für Büros eröffnet. Dort sollen superschnelle Segelyachten gebaut werden. Michael "Schmiddel" Schmidt kennt sich dort aus: Er war einst Gründer und langjähriger Besitzer der Hanse-Werft. Seine Werft baute Schmidt speziell für die aktuellen Hightech-Ansprüche erfahrener Kunden.

News von der boot 2017

Interview mit Katja Meinken-Wiedemann von Sunsail über neue Flotillen für Chartersegler in den Segelrevieren BVI und Mallorca. Mehr als 360 Hersteller von Segelbooten und –yachten, Mehrrumpfbooten, Cats, Daysailor-Booten und Jollen haben sich vom 21. bis 29. Januar 2017 auf der boot Düsseldorf präsentiert. Die Hallen 14 bis 17 verwandelten sich in ein Segelcenter. Jeanneau, Bénéteau, Bavaria und Hanse waren als Marktführer der Branche wieder mit interessanten Weiterentwicklungen vertreten. Mit an Bord waren unter anderem auch Hallberg Rassy, Dufour, X Yachts, Oyster, CNB und Swan.

Mega-Yacht aus Greifswald: Brenta 80

Greifswald (SP) Michael Schmidt Yachtbau rüstet in Greifswald die erste Brenta 80 SRD aus. Design Unlimited entwarf das Interior der Argento-Konstruktion aus Karbon für eine Familie mit drei Kindern. Die Abkürzung SRD steht für den Trick, innen ganz groß wie in einem Appartment aufzutreten und außen mit einem flachen Deckshaus zu punkten: Semi Raised Deck. Die Brenta 80 SRD hält das Deckshaus flach, setzt aber wie ihre Center Cockpit-Schwester 80 DC zum überholen an. Innen lädt sie mit Cruiser-Komfort ein, außen warnt sie übermütige Performance-Mitbewerber. Michael "Schmiddel" Schmidt, ehemaliger Gründer und Besitzer der Hanse-Werft, entwarf auch die Brenta 80 DC. Der Rumpf der Brenta 80 DC aus der Hand von Lorenzo Argento gehört zu den ganz schnellen: fast is fun. An ihm wird nichts verändert.

Refit-Messe erstmals auf der hanseboot 2016

Hamburg (SP) Bei der hanseboot, 57. Internationale Bootsmesse Hamburg, vom 29. Oktober bis zum 6. November, wird die von Bremen "eingekaufte" Boatfit ihre Premiere haben. In den Hallen B2 und B3, dem Refit-Zentrum, wird live gehobelt und lackiert, gibt es Profi-Tipps zur Reparatur von Kunststoff- und Holzbooten sowie zur richtigen Lackierung und Pflege. Mit Übernahme der Markenrechte an der Messe Boatfit (ehemals Messe Bremen) im Juni dieses Jahres kann dem Thema Refit auf der hansbeoot damit ein noch größerer und bedeutenderer Rahmen gegeben werden.

Hanse baut E-Motor ins Ruderblatt ein

Greifswald (SP) Hanse rüstet seine Hanse 315 mit dem neuartigen e-motion rudder drive aus, der Dieselmotor und Saildrive ersetzen soll: Dabei wurde ein 4 kW Elektromotor mit einem Faltpropeller ausgestattet und fest in das Ruderblatt integriert. Der Hanse 315 e-motion rudder drive wurde in Zusammenarbeit mit Jefa und Torqeedo entwickelt. Das System besteht aus zwei bis vier Lithium-Ionen-Batterien, die die Yacht bei glatter See und 4,5 Knoten bis zu 30 Seemeilen weit antreiben.

360-Grad-Kamera Theta S im Yacht-Test

Die neue 360-Grad-Kamera von Ricoh, die Theta S, schießt tolle Panoramafotos mit einem einzigen Knopfdruck. Die leichte Spezial-Rundum-Kamera, die kaum größer als eine Zigarettenschachtel ist, liefert Panorama-Bilder mit 14 Megapixel in verblüffender Qualität für jedermann. Auch die 360-Grad-Video können sich durchaus sehen lassen, reichen aber qualitätsmäßig nicht an die gewohnten Full-HD-Videos heran: Die maximale Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel gilt eben fürs gesamte Panorama. Immerhin gibt es in Verbindung mit einem PC auch eine Live-Streaming-Funktion - ideal für Übertragungen von Veranstaltungen. Die Theta S kostet knapp 400 Euro.

HISWA Amsterdam mit vielen Premieren

Amsterdam (SP) Bei der Wassersportmesse HISWA Amsterdam Boat Show, die vom 30. August bis zum 4. September 2016 stattfindet, gibt es 65 Premieren. Die speziell ausgewiesene Premierenroute, die auf dem Messeplan verzeichnet ist, führt die Besucher zu den Welt-, den europäischen und niederländischen Premieren in den Yachthafen Marina Amsterdam.

Vodafone kassiert Segler auf See ab

Düsseldorf (SP) Der tolle Sonnenaufgang beim Passieren der niederländischen Inseln sollte sofort bei Facebook hochgeladen werden. Via Mobilfunk von Vodafone. Doch der Anbieter hatte offenbar herausbekommen, dass sich der verehrte Kunde auf See befand, hielt noch einmal die Hand auf und verlangte allen Ernstes 29,99 Euro für zehn Megabite Datenvolumen.


News aus der Charter-Szene

Zika-Virus grassiert in der Karibik

Düsseldorf (SP) Der Zika-Virus bedroht die Charter-Reviere in der Karibik. Wer einen Segeltörn in der Karibik plant, sollte an starken Mückenschutz wie Repellents und Moskitonetze denken.

Moorings: neues Programm, neue Yachten

Bad Vilbel (SP) Der Vercharterer Moorings hat seinen Charterkatalog für die Saison 2016 für seine Segel- und Motoryachtflotten veröffentlicht. In der Karibik werden mehrere neue Monohull-Modelle eingesetzt. Auch für Yacht Charter mit Crew hat The Moorings ab nächster Saison neue Angebote im Programm. The Moorings investiert nach eigenen Angaben für die Saison 2016 mehr als 50 Millionen US-Dollar in die Entwicklung und den Bau neuer Charteryachten. Allein die Segelflotte in der Karibik wird um mehr als 20 neue Monohulls ergänzt, teilte Moorings mit.

Yachtcharter mit Pannenhilfe inklusive

München (SP) Pannenhilfe inklusive: Wer Yachten über das Online-Portal der ADAC Sportschifffahrt chartert, erhält Pannenhilfe auf See - zumindest dort, wo der Partner-Pannendienst Seahelp aktiv ist - Adria, Balearen, Ostsee. Bei der Buchung einer Segel- oder Motoryacht über die ADAC Yachtcharter-Suche ist nach Angaben des Automobilclubs der SeaHelp Charterpass inklusive. In jenen Revieren im Mittelmeer und der Ostsee, in denen SeaHelp aktiv ist, gibt es also Pannenhilfe auf See, etwa kostenloses Freischleppen bei leichter Grundberührung, Treibstoffservice oder Transport von Verletzten.

Kuhnle Tours erweitert im Osten

Rechlin/Müritz (SP) Der Hausbootvermieter Kuhnle-Tours baut sein Engagement in Polen weiter aus: Zur Saison 2015 werden in Slesin und in Stettin zwei neue Charterstützpunkte (zusätzlich zu den zwei bereits vorhandenen) eröffnet.

Neue Charterversicherung von Pantaenius

Hamburg (SP) Der Yacht-Versicherer Pantaenius hat seine Versicherungslösungen für Charterer überarbeitet. Neu ist die Kautionsversicherung. Die Reiserücktrittskosten-Versicherung, die Bestandteil aller vier Charterpakete ist, beinhaltet nun auch eine Deckung für den Chartergebührenausfall, sollte die Agentur oder der Vercharterer vor Ort zahlungsunfähig werden. Zudem werden bei Skipperausfall und Abbruch der Reise zusätzlich zu den entstehenden Rückreisekosten jetzt auch die Rücküberführungskosten der Yacht erstattet und die anteiligen Charterkosten für die nicht genutzte Zeit versichert.

hanseboot: im Charterforum neue Reviere entdecken

Hamburg (SP) Charterer können auf der Wassersportmesse hanseboot vom 26. Oktober bis 3. November 2013 den nächsten Törn für die kommende Saison planen oder neue Wassersportreviere entdecken. Als perfekte Einstimmung präsentieren im Charterbereich der hanseboot im Obergeschoss der Halle B1 Segelschulen und Charterunternehmen ihre Angebote rund um Urlaub und Ausbildung auf dem Wasser. Für konkrete Fragen und individuelle Beratung wird die bewährte, kostenfreie Törnberatung angeboten.

Sunsail verlegt Charterflotte nach St. Lucia

Wiesbaden (SP) Das Charterunternehmen Sunsail hat seine Charterflotte von St. Vincent (Grenadinen) nach St. Lucia, Marigot Bay, verlegt. Die neue Charterbasis in Marigot Bay an der Westküste von St. Lucia ist bereits seit Juli 2013 geöffnet. Für deutsche Charterkunden bedeutet die Verlegung des Sunsail-Stützpunkts unter anderem günstigere und einfachere Flugverbindungen. Die Insel St. Lucia wird nach Angaben der Charter-Agentur Argos, Wiesbaden, von der Fluggesellschaft Condor von Frankfurt am Main aus jeden Donnerstag angeflogen.

Chartern in Fort Lauderdale, Florida

München (SP) In Fort Lauderdale in Florida an der Südostküste der Vereinigten Staaten eröffnen sich neue Möglichkeiten für Yachturlauber: Dort wird zum 30. November 2013 ein neuer Stützpunkt mit einer umfangreichen Charterflotte aus Katamaranen und Monohulls eröffnet. Die Yachten von Dream Yacht Charter können bereits jetzt über die Agentur ARGOS Yachtcharter gebucht werden.

Kroatien: Karte mit offiziellen Bojenfeldern

Düsseldorf (RP) Das kroatische Ministerium für Seefahrt hat eine (ziemlich unordentliche) Excel-Liste aller gebührenpflichtigen Ankerplätze mit Bojenfeldern in Kroatien herausgegeben. In dem Dokument sind zu den Bojenfeldern jeweils die Namen der Pächter und die maximalen Gebühren aufgelistet.

Neue Charterbasen in Florida

Wiesbaden (SP) Die Vercharterer Moorings und Dream Yacht etablieren sich an der Küste Floridas mit jeweils einer neuen Basis in Miami und Fort Lauderdale.

Luxus-Kabinencharter in der Karibik

Für 2013 bietet Moorings neue Termine für Kabinencharter in der Karibik an. Ab Tortola in den Britischen Jungferninseln, Canouan in St. Vincent in den Grenadinen und Placencia in Belize steht an ausgewählten Terminen ein 46 Fuß Katamaran mit drei Gästekabinen bereit.

Neues Revier für Segler: Dominikanische Republik

Santo Domingo (SP) Unter Seglern gilt die Dominikanische Republik in der Karibik noch als echter Geheimtipp, obwohl die Infrastruktur des Landes sehr viel bietet. Anfängern und Charter-Crews ist besonders die Südküste am Karibischen Meer zu empfehlen. Die Winde erreichen dort selten mehr als 20 bis 25 Knoten, ein hervorragendes Passatrevier. Erfahrene Segler kreuzen auch vor der Nord- und Ostküste, die allerdings durch die Atlantik-Winde immer etwas rauere See aufweist und nicht so viele geschützte Ankerplätze bietet wie die Südküste. Yachtfernsehen.com stellt die Top-Yachthäfen in der Dom Rep vor. Mehr bei Yachtfernsehen.com unter Reviere > Karibik > Dominikanische Republik.

Führerscheinfreier Urlaub auf dem Hausboot

Bad Vilbel (SP) Der neue Hausboot-Katalog der TUI-Tochter Le Boat ist da. Neu im Angebot sind Golf- und Angeltouren, neue Fahrräder, WLAN an Bord, Tagestouren und Péniche-Hôtels der Marke Afloat in France. Alle Boote sind leicht und ohne Vorkenntnisse zu bedienen und führerscheinfrei zu fahren. Der nach eigenen Angaben Europas größter Hausbootvercharterer investiert für die kommende Saison mehr als zehn Millionen Euro in die Flotte und lässt 45 neue Boote bauen.

Moorings eröffnet neue Basis an der US-Ostküste

Sommerhausen (SP) Moorings erweitert sein Charterangebot an der Ostküste der USA um einen weiteren Stützpunkt: Heimat der neuen Basis ist Annapolis im US-Bundesstaat Maryland. Die Annapolis Landing Marina, Standort für die neue Moorings-Basis, ist zehn Minuten vom historischen Stadtzentrum entfernt. Man erreicht die Marina mit dem Wassertaxi.

Charteryachten suchen und buchen mit dem ADAC

München (SP) Das neue Online-Portal der ADAC Sportschifffahrt unterstützt alle Freizeitskipper bei der Suche nach der passenden Charteryacht für den nächsten Törn. Weltweit können die Angebote von mehr als 5000 Segel- und Motorbooten an 400 Standorten verschiedener Charterflotten auf einem Portal verglichen und gebucht werden.


News aus der Regatta-Szene

World Race mit 150 Oyster-Yachten

Am Sonntag, 15. Januar 2017, startet in Nelson's Dockyard auf der Karibik-Insel Antigua, dem Treffpunkt der Blauwassersegler in einer Naturbucht auf Antigua die Oyster World Rally.

Langstreckenregatta Kiel-Kopenhagen

Kiel (SP) Die alljährliche Langstreckenregatta von Kiel nach Kopenhagen findet vom 16. bis 20. August 2017 statt. In 2017 trägt der ehemalige BlueRibbonCup, dank des Hauptsponsors der Sydbank, erstmals seinen neuen Namen. Der Sydbank Cup überzeugt durch sein außergewöhnliches und familiäres Flair. Seit 1998 veranstalten die Vereine Kieler Yacht-Club (KYC) und der Königlich Dänische Yachtclub (KDY) die Langstreckenregatta in Kooperation. Damit feiert der Sydbank Cup 2017 sein 20-jähriges Bestehen.

Vendée Globe 2016-2017

Les Sables d'Olonne (SP) Am Sonntag, 6. November 2016, startete die achte Vendée Globe: Das Nonstop-Rennen um die Welt gilt als die härteste Einhandregatta. In Les Sables d'Olonne an der französischen Atlantikküste gingen 29 Skipper mit ihren 60-Fuß-IMOCA-Rennyachten an den Start. Über 350.000 Zuschauer auf dem Wasser und am Strand verfolgten das Spektakel. Kurz nach dem Start musste Didac Costa (Spanien, One Planet One Ocean) umkehren: Er hatte Wassereinbruch und Probleme mit der Elektrik.

ARC 2015 gestartet: 2700 Meilen in die Karibik

Las Palmas / Gran Canaria (SP) Die 30. Atlantic Rally for Crusiers (ARC) ist gestartet: Am Sonntag, 22. November, haben 1125 Segler auf 195 Hochseeyachten die Segel gesetzt für die 2700 Meilen lange Route nach St. Lucia/Karibik. Darunter sind auch wieder etliche deutsche Yachten. Darunter Manfred Kerstan, der mit der Albatros, eine Oyster 62, zum 20. Mal teilnimmt. Und Dirk Neukirchen, erfolgreicher Regattasegler (u.a. "Mooi"), skippert die Hanse 575 "Lilith" über den Atlantik. Die Flotte kann auf einem Fleet Monitor live verfolgt werden.

150 Jahre NRV: einzigartige Atlantik-Regatta

Hamburg (SP) Der Norddeutsche Regatta Verein (NRV, Hamburg) und der Yacht Club Costa Smeralda (YCCS, Porto Cervo, Sardinien) geben ihre Kooperation für eine einzigartige Hochsee-Regattaserie in 2017/2018 bekannt. Die Teilnehmer werden 2017 von den Kanarischen Inseln über die Karibik und 2018 weiter bis nach Hamburg segeln. Anlass sind die Jubiläen beider Clubs: 2017 wird der von H.H. Prince Karim Aga Khan IV. gegründete YCCS 50 Jahre alt, während der NRV 2018 sein 150-jähriges Bestehen feiert.

Deutscher Jörg Riechers beim Barcelona World Race

Barcelona (SP) Sie sind gestartet: Acht Zweier-Teams mit Segelprofis aus aller Welt treten zum Barcelona World Race an, einem der härtesten Hochsee-Rennen der Welt. Mit dabei auch ein Deutscher: Jörg Riechers (46) aus Hamburg ist mit seinem französischen Partner Sébastien Audigane auf der "Renault Captur" der Klasse IMOCA-60 auf die 24.000 Seemeilen lange Strecke gegangen. Das Barcelona World Race ist Teil der IMOCA Ocean Masters World Championship und die einzige zweihändige Segelregatta rund um den Globus. Das Barcelona World Race findet alle drei Jahre statt und wird nun zum dritten Mal ausgerichtet.

Volvo Ocean Race: Team Brunel - Hollands Hoffnung

Alicante (SP) Das Rennen ist eröffnet: Zum dritten Mal diente die spanische Hafenstadt Alicante am Wochenende als Ausgangspunkt für die weltumspannende Segelregatta Volvo Ocean Race. Hier absolvierten die sieben teilnehmenden Teams aus aller Welt zunächst eine Kurzwettfahrt in Ufernähe, bevor sie am Samstag, 11. Oktober 2014, die erste Etappe in Angriff nehmen werden: In rund drei Wochen segeln sie dann auf ihren baugleichen Karbonyachten von Alicante nach Kapstadt (Südafrika). „Ich kann es kaum erwarten, endlich dem Zirkus an Land zu entkommen und das zu tun, was wir wirklich können: Segeln“, freut sich Bouwe Bekking. Der Skipper des vom Ingenieurdienstleister Brunel gesponserten Team Brunel ist beim Volvo Ocean Race mit einem klaren Ziel angetreten: Er möchte im Juni 2015 bei der Siegerehrung im schwedischen Göteborg ganz oben auf dem Treppchen stehen. „Ich bin dieses Rennen nun sechsmal gesegelt“, so Bekking, „dieses mal möchte ich es endlich gewinnen!“

Bilanz der Travemünder Woche 2014

Travemünde (SP) Am Morgen des Abschlusstages der Travemünder Woche 2014 brachen Regen und Flaute über die Lübecker Bucht herein. Es war der krasse Gegensatz zu einer perfekten Segelwoche mit acht Tagen Sonne, Wind und Welle, was dem Jubiläum nach 125. Jahren mehr als angemessen war. Insofern passte auch der kurzzeitig verhagelte Abschluss – am Mittag schien schon wieder die Sonne – ins Bild, denn sonst hätten Segler und Organisatoren wohl kein Ende finden wollen. Walter Mielke, der nach 17 Jahren als Regattachef den Führungsstab an Brian Schweder weitergibt, und seine rechte Hand Gerd Gurgel konnten so sehr zufrieden auf die Woche zurückblicken, auch wenn am letzten Tag nur noch die Nacra 17 auf das Wasser gingen.

Die besten Videos der Kieler Woche 2014

Die besten Videos von der Kieler Woche 2014 - powered by Yachtfernsehen.com

Auszeichnung für Jochen Schümann

Frankfurt am Main (SP) Die "Goldene Sportpyramide" geht in diesem Jahr an Jochen Schümann, Deutschlands erfolgreichsten Segler. Der gebürtige Berliner, der heute im Süden Münchens lebt, erhält Deutschlands wertvollste Sportauszeichnung am 16. Mai im Berliner Hotel Adlon Kempinski bei einer Benefiz-Gala für seine sportlichen wie beruflichen Leistungen und sein gesellschaftliches Engagement. Das Preisgeld von 25.000 Euro geht traditionell an ein vom Preisträger benanntes Projekt im Sport. Die Wahl zur "Goldenen Sportpyramide" erfolgt durch die bisherigen Preisträger sowie den Sporthilfe-Stiftungsrat als unabhängiger Jury. Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière wird die Laudatio auf Jochen Schümann halten. Die "Goldene Sportpyramide" wird seit dem Jahr 2000 verliehen.

Nord Stream Race 2014 - Start in Russland

Düsseldorf (SP) Der Norddeutsche Regatta Verein (NRV) und der Saint Petersburg Yacht Club (SPYC) haben heute (Sonntag, 19. Januar 2014) bei einer Pressekonferenz vom Partner Marinepool während der boot in Düsseldorf das Programm für das Nord Stream Race 2014 vorgestellt. Nachdem das Rennen 2013 nonstop von Deutschland in nördlicher Richtung nach Russland führte, geht es in diesem Jahr von Sankt Petersburg nach Rostock-Warnemünde mit einem Zwischenstopp in Finnlands Hauptstadt Helsinki.

Deutsche Yacht siegt bei der Swan 45 Trophy

Saint-Tropez (SP) Die Crew der Swan 45 „Elena Nova" hat bei der Les Voiles de Saint-Tropez (29.09.-6.10.2013) den 3. Platz in ihrer IRC-Klasse C belegt. Mit diesem Ergebnis sicherte sich die Mannschaft um Steuermann und Eigner Christian Plump nach ihrer ersten Mittelmeersaison die begehrte Swan 45 Class Med Trophy 2013.

79. Nordseewoche mit fast 2000 Seglern

Helgoland (SP) Am Freitag vor Pfingsten 2013 starten fast 2000 Segler zu den Wettfahrten der 79. Nordseewoche. Die Nordseewoche ist nach Angaben der Veranstalter Deutschlands größte Hochseeregatta-Serie. Vor und auf Helgoland werden Regattaeinsteiger, ambitionierte Amateure und routinierte Regattacracks zum sportlichen Wettkampf, Erfahrungsaustausch und Feiern aufeinandertreffen.

Segler gesucht für Swan-60-Projekt

Hamburg (SP) Der Norddeutsche Regatta Verein (NRV) sucht junge Segel-Talente für die "German Offshore Challenger". Es geht um ein bundesweites und clubübergreifendes Projekt unter der Organisation des Norddeutschen Regatta Vereins (NRV). Ziel der Kampagne ist es, ambitionierte Segler unter der Führung erfahrener Regattasegler an Hochseeregatten heran zu führen und eine leistungsstarke Offshore Crew an Bord der Swan 60 „SGM“ zu etablieren. Die Top 25 werden noch im Mai (voraussichtlich 13. – 16.05.) zu einem Auswahl Training in die Niederlande eingeladen.

"Esimit Europa 2" stellt neue Rekorde auf

Valletta/Malta (SP) Nach der erfolgreichen Saison 2012 befindet sich die Esimit Europa 2, einer der schnellsten Segelyachten der Welt, in ihrer Winterbasis und wird auf die nächste Saison vorbereitet. Das Esimit Sailing Team mit der besonderen Botschaft "All together - for Europe" unter der Leitung des zweifachen America's Cup–Gewinners und dreimaligen Olympiasiegers Jochen Schümann freut sich bereits auf die nächste Saison 2013, die auch einige Neuerungen im Rennkalender parat haben wird. Ein außergewöhnlich langes Rolex Middle Sea Race markiert den jüngsten Erfolg und das letzte Rennen dieser Saison für die Esimit Europa 2. 85 Stunden, 33 Minuten und 15 Sekunden segelte das Esimit Sailing Team in taktisch herausfordernden Bedingungen und bewies erneut seine große Erfahrung. Das europäische Team beendete den 606 Seemeilen langen Kurs am 24. Oktober um 1:13 Uhr MEZ in Valletta. Damit krönt die Crew die höchst erfolgreiche Saison 2012 mit dem dritten Erfolg in Folge nach gesegelter Zeit beim Rolex Middle Sea Race.




Auf Facebook teilen

Follow Me on Pinterest

Yachtfernsehen.com auf Google+

Segeln mit Yachten, sailing with yachts, Revierinfos für Segler, Holland, Karibik, caribbean sea, Yachtskipper, Sicherheit auf See, safety on sea, Seemannschaft, seamanship alles bei Yachtfernsehen.com

Google+
(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass