Textversion

Sie sind hier:

Australien

Azoren

Belgien

Dänemark

Griechenland

Finnland

Deutschland

Irland

Italien

Jersey

Karibik

Kroatien

Malta

Mexico

Neuseeland

Niederlande***

Seewetterberichte Holland

Aktuelle Seewetter-Daten

Seefunk live in den Niederlanden

Seefunk/Marifoon in Holland

Navigation im Wattenmeer NL

Gezeitentafeln Niederlande

Sportschifffahrt und Berufsschifffahrt in Holland

Seekarten Holland

Stromkarten: Strömungsvorhersagen Nordsee, Ostsee

Schleusenmanöver in Holland

Wassertiefen deutsche Nordsee und Ostsee

KNRM-News

Kustwacht-News

Webcams Holland: Häfen, Küsten

Hafentag in Holland

Yachthäfen aus der Luft

Bezahlsysteme

Mobiles Internet in Holland/den Niederlanden

Revier IJsselmeer und Randmeere

Wasserstände auf dem IJsselmeer

Revier Friesland

Revier Overijssel

Revier Veerse Meer

Führerscheine in Holland

Umweltauflagen

Schweden

Seychellen

Polen

Spanien

Südsee/Polynesien

Türkei

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Mobile

Videos: How to use

Knoten

Winterlager

Safety first

Bücherschapp

Yacht-Tests

Facebook

Twitter

Sitemap

Sicher suchen

Links

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum


Wasserstände auf dem IJsselmeer

Sommerpegel - Winterpegel im IJsselmeer

Der Stadthafen von Enkhuizen.

Der Stadthafen von Enkhuizen.

Auch auf dem IJsselmeer und den Randmeeren gibt es starke Schwankungen der Wasserstände: Zum Einen sorgen starke Winde ab etwa sechs Beaufort dafür, dass das Wasser um etwa einen Meter steigen oder sinken kann. Das sollte man bei Ansteuerungen mit großem Tiefgang und beim langfristigen Festmachen an festen Piers beachten.

Zum Anderem gibt es auf dem IJsselmeer und auf den Randmeeren den sogenannten Sommerpegel/Sommerpeil beziehungsweise Winterpegel/Winterpeil: Weil diese Gewässer wichtige Trinkwasserreservoire sind, wird im Sommer der Wasserstand (Waterpeil) um 20 Zentimeter angehoben, im Winter um 20 Zentimeter gesenkt. Die Angaben auf den Seekarten bezieht sich stets auf den Sommerpegel.

Abgesenkt wird im IJsselemeer und den nördlichen Randmeeren zwischen 20. September und 10. Oktober, für den Sommer aufgefüllt wird dann ziwschen 20. März und 10. April.

Für Markermeer und südliche Randmeere gilt: 20. September bis 15. Oktober beziehungsweise 15. März bis 15. April.

Für die östlichen Randmeeren gilt: Absenkung 15. Oktober bis 1. November, Auffüllen vom 7. März bis 1. April.

Die aktuellen Wasserstände in Bezug auf NAP gibt es hier (Waterstand ten opzichte van NAP).

Der Wasserstand wird im IJsselmeer und in den Randmeeren im Sommer übrigens mit Blick auf die Bedeutung als Süßwasserreservoir angehoben. Daher auch die (im September 2012 endlich zu den Akten gelegten) Pläne, den Wasserstand im IJsselmeer um satte 1,5 Meter anzuheben.

De overgang van zomer- naar winterpeil vindt plaats:
− voor het IJsselmeer en Randmeren Noord ca. tussen 20 september en 10 oktober,
− voor het Markermeer en Randmeren Zuid ca. tussen 20 september en 15 oktober, en
− voor de Randmeren Oost ca. tussen 15 oktober en 1 november.

Overgang zomer en winterpeil
De overgang van winter- naar zomerpeil vindt plaats:
− voor het IJsselmeer en Randmeren Noord ca. tussen 20 maart en 10 april,
− voor het Markermeer en Randmeren Zuid ca. tussen 15 maart en 15 april, en
− voor de Randmeren Oost ca. tussen 7 maart en 1 april.

Quelle, u.a. Rijkswaterstaat.

Deltaprogramma IJsselmeergebied.




Auf Facebook teilen

Follow Me on Pinterest

Yachtfernsehen.com auf Google+

(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass