Textversion

Sie sind hier:

Sicherheit auf See

Bücherschapp

Fäkalientanks Holland

Fäkalien Deutschland

Kreuzfahrt

Reisefernsehen

RSS-Newsfeed

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Frühjahrsputz

Videos: How to use

Knoten

Dieselpest

Winterlager

Safety first

Yacht-Tests

Sitemap

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum

Datenschutz


Amazon-Werbung

Neue 74-Fuß-Segelyacht vom MSY

Yx|7 Explorer 74 von Michael Schmidt Yachtbau (MSY), Greifswald.

Yx|7 Explorer 74 von Michael Schmidt Yachtbau (MSY), Greifswald.

74-Fuß-Megayacht von MS Yachtbau

Yx|7 Explorer 74 von Michael Schmidt Yachtbau (MSY), Greifswald.

Yx|7 Explorer 74 von Michael Schmidt Yachtbau (MSY), Greifswald.

Greifswald (SP) Michael Schmidt Yachtbau (MSY) in Deutschland hat mit einer 74-Fuß-Segelyacht der Yx|7 Explorer-Linie eine neue Linie von Crossover-Segelyachten vorgestellt. Sie sollen den Speed Y-Serie mit maximalem Komfort verbinden. Diese ganz neue Art von Exploreryachten sei gedacht "für Paare oder Eigner mit einer kleinen Crew gemacht, die mit Abenteuergeist die Welt erkunden möchten, sei es in den Tropen oder in arktischen Gewässern, und die sich dabei auf ein gehöriges Maß an Komfort, Lebensraum und Sicherheit verlassen wollen". Michael "Schmiddl" Schmidt hatte einst die Hanse-Werft gegründet.

Die erste Superyacht der neuen Linie ist die Yx|7 Explorer 74. Sie sei "das Ergebnis herausragenden Teamworks mit den Partnern, die beim Bau des aktuellen MSY-Projekts, einer 72-Fuß Forschungsyacht für die Werner-Siemens-Stiftung und des Max-Planck-Instituts für Chemie beteiligt waren". Viele der daraus resultierenden Innovationen und cleveren technischen Lösungen seien jetzt in die Produktion integriert: "Aus dem umweltfreundlichen Forschungsschiff wurde nun mit Mark Tucker von Design Unlimited die neue Exploreryacht konzipiert: Der Rumpf der Yx|7 Explorer 74 wird aus festem und gleichzeitig relativ leichtem Glasfaser-Epoxid-Sandwich mit lokalen Kohlefaser-Verstärkungen gebaut. Das breite Heck und das „Square-Top„-Großsegel garantieren auch hier eine gute Geschwindigkeit unter Segeln."

Wie bei Katamaranen und Motoryachten wird die meiste Deckfläche der luxuriösen Megayacht als Lebensraum genutzt. Der Decksalon mit seinen vielen Sitzplätzen bietet die Möglichkeit, die seitlichen und hinteren Fenster und das Dach zu öffnen. Auf der gleichen Ebene befindet sich das Cockpit mit acht Sitzplätzen, integriertem Bimini und der Option von seitlichen Schiebefenstern.

Achtern gibt es weitere Optionen, hier sind die zwei Steuerstände das zentrale Element. Beispielhaft für die smarte Handhabung der Yx|7 Explorer 74 werden alle Leinen bis zu den Steuerständen zurückgeführt, um das Segeln alleine oder mit kleiner Crew zu vereinfachen. "Ein weiterer Vorteil ist, dass die Verdrängung der Yacht relativ gering ist, so dass die Eigner wirklich entspanntes Segeln genießen können", heißt es bei MSY. Ein Preis wurde nicht genannt.

Infos: Michael Schmidt Yachtbau (MSY).



(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass